Förderinformationen

Startschuss füt Bundesprogramm „Zusammenhalt durch Teilhabe“ in Sachsen

Innenminister Markus Ulbig gab gesterm im Rahmen einer Veranstaltung den Startschuss für das Bundesprogramm „Zusammenhalt durch Teilhabe“ in Sachsen. Dieses läuft zunächst bis 2013. Es hat ein Fördervolumen von 18 Millionen Euro.

Das von Bundesinnenminister Dr. Thomas de Maiziére am 3. September 2010 vorgestellte Programm will gezielt den gesellschaftlichen Zusammenhalt in Ostdeutschland unterstützen und damit präventiv gegen antidemokratische Strömungen vorgehen.

Innenminister Ulbig: „Wir haben alle ein gemeinsames Ziel: ein weltoffenes, starkes, selbstbewusstes und demokratisches Sachsen. „Zusammenhalt durch Teilhabe“ trägt zu diesem Ziel bei. Dieses Programm ergänzt die vielfältigen Maßnahmen der Staatsregierung in den vergangenen Jahren zur Zurückdrängung extremistischer Bestrebungen “

Ziel des Programms ist die Förderung von lokalem bürgerschaftlichen Engagement und dadurch die aktive Teilhabe an der Demokratie zu festigen. Auf diesem Weg sollen gleichzeitig auch verfassungsfeindliche Strömungen bekämpft werden.

Gefördert werden Mitarbeiter in Gemeinden, Vereinen und Verbänden, Bürgerinitiativen und Modellprojekte zur Stärkung demokratischer Teilhabe. Schwerpunkt sind insbesondere Initiativen in den Städten und Gemeinden, die besonders von Arbeitslosigkeit und Abwanderung betroffen sind..

Mit der Durchführung des Programms wurde die Bundeszentrale für politische Bildung beauftragt. Weitere Informationen zu den einzelnen Fördermöglichkeiten und den Anträgen finden sich unter dem beigefügten Hyperlink.

http://www.zusammenhalt-durch-Teilhabe.de

 

Info-Pool