Förderinformationen / Flucht und Migration

Projektförderung zur Integration von Menschen mit Migrationshintergrund

Eckiger Holzklotz, der nicht ins Runde Loch passt
Bild: © Tom Mc Nemar - Fotolia.com

Für die Förderperiode 2013 plant das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge die Förderung von Projekten zur Integration von Menschen mit Migrationshintergrund mit dauerhafter Bleibeperspektive gemäß den Richtlinien ("Förderrichtlinien") zur Förderung von Maßnahmen zur gesellschaftlichen und sozialen Integration von Zuwanderinnen und Zuwanderern des Bundesministeriums des Innern (BMI) und des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ).

Gefördert werden sollen altersunabhängige Projekte und Jugendprojekte mit einer Laufzeit von bis zu drei Jahren. Gefördert werden sollen 60 Jugendprojekte. Anmeldeschluss ist der 31. Okbober 2012.

Auszüge aus der Öffentliche Bekanntmachung des Bundesamts für Migration und Flüchtlinge zur Ausschreibung von Fördermitteln für Projekte zur gesellschaftlichen und sozialen Integration:

" ... Allgemeines

Die ... geförderten Projekte setzen im Wohnumfeld an, d.h. dort, wo alltägliche Kontaktmöglichkeiten zwischen Zuwanderern und Aufnahmegesellschaft bestehen. Erfolge der Integration, aber auch Hemmnisse sind hier am offensichtlichsten erkennbar. Im Fokus der Projekte stehen dabei sowohl die Integration der Zuwanderer als auch die interkulturelle Öffnung der Aufnahmegesellschaft.

Die integrative Wirkung der Maßnahmen soll durch die umfassende Mitwirkung von Migrantenorganisationen verstärkt werden. Migrantenorganisationen werden insofern besonders ermutigt, sich mit einem Projektvorschlag zu beteiligen oder als Partner eines Projektträgers bei der Projektplanung und -durchführung mitzuwirken.

Die Zuwendungen ... des Bundes sollen dabei als Starthilfe für solche Vorhaben dienen, bei denen die Vernetzung und die Nachhaltigkeit/das Fortführungspotenzial bereits in der Konzeption angelegt ist und nach Förderende begründet zu erwarten ist. Träger sollten daher im Rahmen des Antrags erläutern, welche Aspekte des beantragten Projekts für eine Verstetigung vorgesehen sind und wie dies erreicht und umgesetzt werden soll.

Mit der Förderung werden ... insbesondere folgende Zielsetzungen verfolgt:

  •     Stärkung der Kompetenzen von Zugewanderten
  •     gleichberechtigte Teilhabe Zugewanderter am gesellschaftlichen und politischen Leben
  •     Verbesserung der wechselseitigen Akzeptanz von Zuwanderer-und Aufnahmebevölkerung
  •     Kriminalitäts-, Gewalt-und Suchtprävention
  •     verstärkte Einbeziehung von Migrantenorganisationen in die Integrationsarbeit vor Ort.

... Jugendprojekte

Im Jahr 2013 konzentriert sich die Förderung der neuen Jugendprojekte auf folgende thematische Schwerpunkte:

  •     Vorbilder verbessern das öffentliche Bild junger Migrantinnen und Migranten und unterstützen ihre Integration ...
  •     Förderung der Willkommens-und Anerkennungskultur durch Projekte der Aktivierung und Einbindung junger Migrantinnen und Migranten ...

Weitere Einzelheiten zu Antragstellung und Förderung

Träger, die einem Wohlfahrtsverband oder dem Internationalen Bund angehören, reichen ihren Antrag bitte über die jeweilige Bundeszentrale ihres Verbandes ein (dortige Fristen beachten!). Der Bundesverband sammelt diese Anträge seiner Träger und reicht sie geschlossen beim Bundesamt vor dem o. g. Termin ein. ...

Die vorgelegten Konzepte werden durch das BAMF in Abstimmung mit den beteiligten Landes- und Bundesministerien bewertet. Auf der Grundlage der Bewertung werden die für eine Förderung geeigneten Konzepte ausgewählt. Das Auswahlergebnis wird den Antragstellern per mail mitgeteilt. ..."

Die detaillierte Ausschreibung finden Sie hier.

Quelle: BMFSFJ zitiert nach Jugendsozialarbeit News vom 09.07.2012

Info-Pool