Förderinformationen / Inklusion

Offene Ausschreibung für soziokulturelle Projekte und Innovationspreis Soziokultur "Inklusion"

Noch bis 1. Mai 2012 können Vorschläge für Mittel des Fonds Soziokultur eingereicht werden.

„Inklusion“ kann Vieles bedeuten. Zum Beispiel den  Einschluss von Mineralien in Gestein. „Soziale Inklusion“ formuliert dagegen ein engagiertes Ziel: das gleichberechtigte Miteinander von jedermann und jeder Frau – bei aller Unterschiedlichkeit. Die Würdigung der individuellen Vielfalt und Kreativität als gesellschaftliche Normalität. Die Förderung der damit verbundenen Dynamik und Offenheit. Das offensive Umgehen damit, dass jeder Mensch anders ist und dass nicht seine Schwächen, sondern seine Stärken und individuellen Besonderheiten entscheidend sind. Die gilt es zu erkennen und damit umzugehen. Oder wie die UN-Behindertenkonvention formuliert: Jede Unterscheidung, Ausschließung oder Beschränkung aufgrund einer „Behinderung“, die zum Ziel oder zur Folge haben, dass Menschenrechte und Grundfreiheiten beeinträchtigt oder behindert werden, muss unterbleiben. 

Hier setzt der Fonds Soziokultur im zweiten Halbjahr 2012 Akzente. Gefördert werden, neben allgemeinen soziokulturellen, vor allem solche Projekte, die sich mit dem Thema „Inklusion“ auf ungewöhnliche Weise auseinandersetzen und mit originellen Entwürfen die Bedeutung von kultureller Teilhabe und sozialer Partizipation in unserer Gesellschaft in den Blick nehmen und helfen, unsere Sichtweisen zu ändern. Wie lassen sich eingefahrene Standards überwinden? Wie überkommene Normen aufweichen? Wie an die Stärken und besondere Qualitäten von „Behinderten“ anknüpfen? Entscheidend ist nicht die „Behinderung“, sondern der Umgang mit ihr. Es gilt, an dieser Schnittstelle einmal mehr deutlich zu machen, dass künstlerische Produktionsprozesse die Gesellschaft insgesamt ändern können, wenn sie die alltägliche Lebenswelt aus ungewohnter Perspektive zum Thema machen.

Wettbewerb um die besten Projektideen
Zweimal jährlich ruft der Fonds Soziokultur Träger/-innen soziokultureller Projekte dazu auf, sich um Fördermittel zu bewerben. Die zweite Ausschreibung 2012 für Projekte mit Beginn in der zweiten Jahreshälfte  widmet sich dem Thema »Inklusion«. 

Vorbehaltlich der Bereitstellung der Haushaltsmittel des Fonds durch die Kulturstiftung des Bundes stehen für die Projektförderungen im zweiten Halbjahr 2012 zirka 420.000 Euro zur Verfügung. Ein Teil davon wird an Projekte vergeben, die sich mit diesem Leitthema befassen. Sie sollen sich an den Fähigkeiten und Begabungen von behinderten Menschen orientieren und Ihnen vielfältige Gelegenheiten geben, ihre kreativen Potenziale zu entwickeln und zu fördern. 

Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Die Bearbeitung des Leitthemas kann sich doppelt lohnen. Denn dieses Jahr wird zusätzlich zu den Fördermitteln wieder der Innovationspreis Soziokultur vergeben.

Der andere Teil der Fonds-Mittel wird weiterhin an soziokulturelle Projekte vergeben, die sich zwar nicht ausdrücklich dem Leitthema widmen, aber auch Modellcharakter haben. Sie sollen neue Praxis- und Aktionsformen in der Soziokultur entwickeln und erproben – als Beispiel für andere Akteure und Einrichtungen. Damit regt der Fonds Soziokultur einen bundesweiten Wettbewerb um die besten Projektideen an. Offenheit ist gefragt, Freude am Experimentieren und Gestalten, Neugierde und die Bereitschaft, sich auf unbekanntes Terrain zu begeben. Kulturelle Initiativen, Zentren und Vereine sind aufgerufen, sich zu beteiligen und Anträge für das zweite Halbjahr 2012 zu stellen. 

Attraktives Preisgeld beim Innovationspreis Soziokultur
Als zusätzlichen Anreiz für Projekte zum Leitthema zeichnet der Innovationspreis Soziokultur ein Projekt aus, das dieses in herausragender Weise bearbeitet hat. Teilnehmen können ausschließlich Projekte, die vom Fonds Soziokultur zum Thema »Inklusion« gefördert wurden. Diese werden vom Fonds automatisch für den Wettbewerb nominiert. Der Innovationspreis Soziokultur wird im Jahr 2012 zum sechsten Mal vergeben. Mitmachen lohnt sich: Der Preis ist mit 10.000 € dotiert.

Einsendeschluss ist der 1. Mai 2012. 
Es gilt das Datum des Poststempels. 

Das Kuratorium des Fonds entscheidet am 27. und 28. Juni 2012 abschließend über die Vergabe der Fördermittel. Die Projekte dürfen nicht vor diesem Termin beginnen!

Nähere Informationen zur Ausschreibung und die Antragsvordrucke für die Mittelvergabe 2012 können über die Geschäftsstelle des Fonds oder über folgende Internet-Adresse bezogen werden: www.fonds-soziokultur.de

Fonds Soziokultur e. V. 
Weberstraße 59a
53113 Bonn 
Tel.: 0228 97144-90 oder 795
Fax: 0228 97144-799

Quelle: Fonds Soziokultur e. V., Pressemitteilung vom 17.4.2012

Info-Pool