Förderinformationen / Familienpolitik

Mecklenburg-Vorpommerns Sozialministerin Schwesig: Eltern-Kind-Zentrum setzt Meilenstein in der Versorgung

Gesundheitsministerin Manuela Schwesig hat am 24.09.2010 einen Fördermittelbescheid an die HELIOS Kliniken Schwerin übergeben. Mit 3,25 Millionen Euro wird das Eltern-Kind-Zentrum gefördert, das Ende 2011 eingeweiht werden soll.

"Es müsste in jedem Krankenhaus selbstverständlich sein, dass Neugeborene zusammen mit ihren Müttern versorgt und betreut werden. Ich freue mich, dass dies bald in Schwerin unter erheblich verbesserten Bedingungen Standard sein wird", sagte Schwesig. Besonders angetan zeigte sich die Ministerin von den Plänen für zwei Familienzimmer, in denen auch die Väter Platz finden, sodass die jungen Elternpaare die ersten Tage mit dem Nachwuchs gemeinsam erleben und genießen können.

"Dank der Fördermittel ist die weitere nachhaltige Ausrichtung unserer Kliniken für die Zukunft gesichert", betonten Dr. Hagen Marin und Enrico Jensch, Geschäftsführer der HELIOS Kliniken Schwerin.

Im Eltern-Kind-Zentrum, das im Haus 6, Ebene 1 in den HELIOS Kliniken Schwerin vollständig neu errichtet wird, stehen den jungen Eltern nach der Geburt künftig 16 verschiedene Zimmer zur Verfügung. Neben den beiden Familienzimmern entstehen drei Einzelzimmer, neun Zwei-Bett-Zimmer sowie zwei Drei-Bett-Zimmer. Alle Zimmer werden über einen eigenen, gut ausgestatteten Sanitärbereich verfügen und eine gemütliche Atmosphäre ausstrahlen. Außerdem werden sich Kreißsaal, OP sowie Eltern-Kind-Zentrum zukünftig auf einer Ebene befinden. Das garantiert kurze und vor allem leichte Wege sowohl für die Patienten als auch für das Personal.

Quelle: PM Ministerium für Soziales und Gesundheit des Landes Mecklenburg Vorpommern vom 24.09.2010