Förderinformationen / Flucht und Migration

Förderung für Veranstaltungen mit Flüchtlingen

Wegweiser mit drei Schildern: auf allen dreien steht Projekt
Bild: © bluedesign - Fotolia.com

Mit Hilfe finanzieller Unterstützung des Bundesministeriums des Innern und von Pro Asyl fördert die Stiftung für die Internationalen Wochen gegen Rassismus im Rahmen des Projekts "Veranstaltungen mit Flüchtlingen" ab sofort Aktionen das ganze Jahr über.

Bereits seit zwei Jahren führt die Stiftung für die Internationalen Wochen gegen Rassismus das Projekt "Veranstaltungen mit Flüchtlingen" durch. Ab sofort können Veranstaltungen auch das ganze Jahr über gefördert werden.

Das Projekt soll Menschen, die in Deutschland aus welchen Gründen auch immer Schutz suchen, die Möglichkeit bieten, in Zusammenarbeit mit zivilgesellschaftlichen Organisationen Veranstaltungen zu organisieren, deren Themensetzung und Ablauf sie selbst bestimmen. Für die sogenannte Mehrheitsgesellschaft besteht dadurch die Gelegenheit, einen Perspektivwechsel zu vollziehen, indem sie von Menschen mit Fluchterfahrung oder von anderen Experten zur Flüchtlingssituation in Deutschland informiert wird oder schlicht mit Geflüchteten zum Austausch zusammenkommt.

Anfallende Kosten wie Raummieten, Honorare, Fahrtkosten oder Sachmittel können von der Stiftung für die Internationalen Wochen gegen Rassismus gefördert werden.

Nähere Informationen sind im FAQ sowie im Formular der Antragsstellung zu finden.

Quelle: Stiftung für die Internationalen Wochen gegen Rassismus

Info-Pool