Förderinformationen

Fördermöglichkeit für Projekte zur Leseförderung mit digitalen Medien

Aus Buchstaben-Würfeln wurde das Wort "Lesen!" gelegt.
Bild: © fovito - Fotolia.com

Vom 1. April bis zum 15. Mai 2015 können sich interessierte Einrichtungen für Fördergelder zu "Lesen macht stark: Lesen und digitale Medien" bewerben. Das Projekt fördert die Lesefähigkeit von sozial- und bildungsbenachteiligten Kindern und Jugendlichen von 3-18 Jahren mit Hilfe digitaler Medien.

Seit Frühjahr 2013 führt die Stiftung Digitale Chancen zusammen mit ihrem Verbundpartner, dem Deutschen Bibliotheksverband e.V. (dbv) , das Projekt "Lesen macht stark: Lesen und digitale Medien" durch. Dieses Projekt läuft im Rahmen des Programms des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) "Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung", welches außerschulische Aktionen der kulturellen Bildung fördert.

Im Projekt "Lesen macht stark: Lesen und digitale Medien" wird die Lesefähigkeit von sozial- und bildungsbenachteiligten Kindern und Jugendlichen von 3 – 18 Jahren mit Hilfe digitaler Medien in sechs verschiedenen Aktionen gefördert.

Die Kinder und Jugendlichen sollen mit der Unterstützung von Ehrenamtlichen Bücher zum Klingen bringen, ihre Lieblingshelden besser kennenlernen oder Geschichten über Fotos und Foren weiterspinnen. Digitale Lesestifte, Tablet-PCs oder Social Media Anwendungen schaffen dabei einen kreativen Zugang zum Lesen.

Für jede der sechs Aktionen hat die Stiftung Digitale Chancen ein eigenes Curriculum entwickelt, anhand dessen die Ehrenamtlichen in einem entsprechend konzipierten Qualifizierungsangebot der Stiftung bundesweit kostenlos geschult werden.

Ab dem 1. April 2015 bis zum 15. Mai 2015 findet die nächste Ausschreibungsrunde statt und interessierte Einrichtungen können sich für Fördergelder zu "Lesen macht stark: Lesen und digitale Medien" bewerben.
Einrichtungen der Jugendarbeit, der Leseförderung und der Förderung des ehrenamtlichen Engagements sind aufgerufen, in ihren Städten und Gemeinden lokale "Bündnisse für Bildung" zu initiieren.

Alle Aktionen von "Lesen macht stark: Lesen und digitale Medien" sollen lokal und von mindestens drei Institutionen gemeinsam umgesetzt werden. Ziel ist dabei die nachhaltige Vernetzung der Akteure vor Ort und die Stärkung des zivilgesellschaftlichen Engagements für eine bessere Bildung.

Detaillierte Informationen zum Projekt und zur Antragstellung finden Sie auf der Projektwebseite www.lesen-und-digitale-medien.de und auf der Förderdatenbank des Bundesbildungsministeriums unter www.buendnisse-fuer-bildung.de.

Quelle: Stiftung Digitale Chancen vom 30.03.2015.