Förderinformationen / Freiwilliges Engagement

Erste Ausschreibung der Zukunftsstiftung Ehrenamt Bayern

Viele nach oben gereckte Hände
Bild: rawpixel.com

Ab sofort können sich innovative Projekte und Initiativen im Bereich Ehrenamt in Bayern bei der neuen Zukunftsstiftung um eine Förderung von bis zu 5.000 Euro bewerben. Ziel der Stiftung ist es, bürgerschaftliches Engagement in allen Gesellschaftsbereichen zu stärken und weiterzuentwickeln. Zudem steht die Stiftung als Kooperationspartner zur Verfügung.

Bayerns Sozialministerin Kerstin Schreyer, gleichzeitig Vorstandsvorsitzende der Zukunftsstiftung Ehrenamt Bayern, hat am 18. Juli den Startschuss für die Förderung von Ehrenamtsprojekten gegeben. „Mit der Zukunftsstiftung Ehrenamt Bayern wollen wir neue, besonders innovative Initiativen, Projekte und Ideen im Bereich Ehrenamt unterstützen. Ab sofort können sich alle bewerben, die ein solches Projekt durchführen wollen. Sie können eine Fördersumme von bis zu 5.000 Euro erhalten.“

Alle Informationen zur Projektausschreibung und den Förderbedingungen finden Sie auf der Internetseite der Ehrenamtsstiftung.

Die Zukunftsstiftung Ehrenamt Bayern wurde am 1. Februar 2018 gegründet, um noch bessere Unterstützungsmöglichkeiten für bürgerschaftliches Engagement zu schaffen. Sie ist eine gemeinnützige Einrichtung und hat zum Ziel, aktives bürgerschaftliches Engagement in allen Gesellschaftsbereichen zu stärken und weiterzuentwickeln. Erreichen möchte sie das u.a. mit Hilfe von Spenden und in Zusammenarbeit mit anderen Stiftungen, Unternehmen, gemeinnützigen Organisationen und Verbänden. Zudem steht sie als Kooperationspartner zur Verfügung.

Vorstandsmitglieder der Stiftung sind Bayerns Sozialministerin Kerstin Schreyer, Professorin Dr. Doris Rosenkranz und Geschäftsführerin Jusra Al-Kaisi.

Quelle: Bayerisches Staatsministerium für Familie, Arbeit und Soziales vom 18.07.2018