Förderinformationen / Freiwilliges Engagement

Bundesprogramm "Demokratie leben!" gestartet

Fünf Jugendliche aus verschiedenen Kulturen verstehen sich gut.
Bild: © Franz Pfluegl - Fotolia.com

Mit dem neuen Bundesprogramm "Demokratie leben! Aktiv gegen Rechtsextremismus, Gewalt und Menschenfeindlichkeit" unterstützt das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend ab dem 1. Januar 2015 das zivile Engagement von Initiativen und Vereinen.

Mit einer Fördersumme von jährlich zunächst 30,5 Millionen Euro wird mehr Geld in die Extremismusprävention investiert als jemals zuvor. Schwerpunkte werden neben der Arbeit gegen Rechtsextremismus auch Projekte sein, die sich gegen jegliche Formen von vorurteilsbasierter, politischer und weltanschaulich motivierter Gewalt wenden.

Vom 30. September bis zum 24. Oktober 2014 können Kommunen Interessenbekundungen für die Teilnahme am Programmbereich "Bundesweite Förderung lokaler ‚Partnerschaften für Demokratie’" bei der Regiestelle einreichen. Zeitgleich können Interessenbekundungen für die Teilnahme an den Programmbereichen "Förderung von Modellprojekten zu ausgewählten Phänomenen gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit (GMF) und zur Demokratiestärkung im ländlichen Raum" sowie "Förderung von Modellprojekten zur Radikalisierungsprävention" bei der Regiestelle eingereicht werden.

Weitere Informationen sowie die Antragsunterlagen gibt auf den Seiten des Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend.

Quelle: JISSA, InfoFax 39/2014 vom 01.10.2014

Info-Pool