Achtung Icon

Relaunch - Am 23. Mai ist es soweit:

Unter der bekannten Adresse finden Sie unser Angebot als „Portal der Kinder- und Jugendhilfe“ – mit vollständig neuem Look.
Daher erfolgt ab dem 29. April ein Redaktionsstopp. Ab diesem Zeitpunkt können Sie von extern keine Inhalte mehr einpflegen.
Ab dem 23. Mai können Sie alle Angebote wieder wie gewohnt nutzen.

Förderinformationen / Ganztagsbildung

Berliner Jugendverbände begrüßen die Erhöhung ihrer Förderung

Die Berliner Jugendverbände begrüßen die gestern vom Abgeordnetenhaus im Rahmen des Landeshaushalts 2010/2011 beschlossene Bereitstellung von jährlich 150.000 Euro für die Kooperation von Jugendverbänden und Jugendbildungsstätten mit Schulen.

Carla Dietrich, die Vorsitzende des Landesjugendrings Berlin, kommentierte den Beschluss zufrieden: „Wir freuen uns über die gelungene Prioritätensetzung der Abgeordneten. Eine Erhöhung war dringend notwendig, um der stetig steigenden Nachfrage nach außerschulischer Jugendbildung, gerade auch in Brennpunktbezirken, zu begegnen.“ Das zusätzliche Geld soll vor allem der Kooperation von Jugendverbänden mit den neuen Sekundarschulen zugute kommen.

Im Rahmen der „Gesamtstruktur der Kooperation Schule - Jugendhilfe“, die derzeit vom Land Berlin entwickelt wird, wird der Kooperation von Sekundarschulen mit außerschulischen freien Trägern ein deutlich höherer Stellenwert beigemessen, als dies in den bisherigen Oberschulformen der Fall war. „Dass diese inhaltlich sinnvollen Pläne des Senats nun auch finanziell unterfüttert werden, begrüßen wir außerordentlich. Mit dem Beschluss des Abgeordnetenhauses wird zudem eine Vereinbarung aus dem „Abkommen für die Jugend“ zwischen Landesjugendring und Senator Zöllner umgesetzt“, so Carla Dietrich.

Quelle: Landesjugendring Berlin e.V.

 

Info-Pool