Förderinformationen

Berlin fördert weitere Beteiligungsideen in 2015

Eine große und mehrere kleine Glühlampen
Bild: © Stauke - Fotolia.com

In den ersten beiden Jahren wurden im Jugend-Demokratiefonds Berlin insgesamt 415 Projekte mit einem Gesamtvolumen von rund 920.000 Euro gefördert. Noch bis zum 9. Januar und im April können Förderanträge für das Jahr 2015 gestellt werden.

Etwa 300 Mal erteilten in den ersten beiden Jahren bezirkliche Kinder- und Jugendjurys den Zuschlag für eine Projektförderung. Die Spanne der umgesetzten Vorhaben reicht von den U18-Wahlen über ein neues Handbuch für Berliner Schülervertretungen bis hin zu interkulturellen Bildungsprojekten.

Berlins Jugendsenatorin Scheeres sagte anlässlich der Zwischenbilanz: "Der Jugend-Demokratiefonds hat stadtweit bereits viel bewegt, in Jugendszenen, in den Bezirken, in Jugendclubs, auf Spielflächen und in Schulen. Die Kreativität der jungen Berlinerinnen und Berliner spricht für sich. Egal ob freie Jugendinitiative, Verein, Jugendverband oder unterrichtsunabhängige Projekte an Schulen: im Zentrum steht die Beteiligung der Jugendlichen, die ihre Projektideen verwirklichen. Der Jugend-Demokratiefonds trägt erfolgreich dazu bei, dass eine gute Mitgestaltungsidee nicht an Geld und fehlender Begleitung scheitern muss."

Noch bis zum 9. Januar können Förderanträge für das Jahr 2015 gestellt werden, eine zweite Antragsrunde folgt dann im April.

Auf dem Internet-Portal www.stark-gemacht.de stehen alle Informationen und der Link zum online-Antragsformular zur Verfügung. Fragen dazu beantwortet auch gerne das Projektbüro:

Regiestelle des Jugend-Demokratiefonds Berlin
c/o Jugend- und Familienstiftung des Landes Berlin
Obentrautstraße 55 | 10963 Berlin

Quelle: Senat für Bildung, Jugend und Wissenschaft Berlin vom 19.12.2014

Info-Pool