Förderung der Erziehung in der Familie

Zum Jahresbeginn hat NACOA Deutschland seinen neuen Beratungsbereich mit zwei Angeboten gestartet

Ein Mädchen telefoniert
Bild: sanja gjenero   Lizenz: INT 3.0 – Namensnennung – nicht kommerziell – Weitergabe unter gleichen Bedingungen CC BY-NC-SA 3.0

NACOA Deutschland, die Interessenvertretung für Kinder aus Suchtfamilien, beginnt das Jahr 2014 mit zwei neuen Beratungsangeboten.

Ab sofort ist der moderierte Themenchat »Hilfe, meine Eltern trinken...« auf der NACOA Website zu Hause. Das Angebot richtet sich an Jugendliche, die mit alkoholkranken Eltern zusammenleben und wird von dem erfahrenen Chat-Moderator Marc betreut. Marc ist Diplom-Pädagoge und systemischer Therapeut. Er arbeitet in verschiedenen Beratungsbereichen wie Suchtberatung, Jugend- und Elternberatung, Paarberatung und Sexualpädagogik und ist seit mehreren Jahren in der Online-Beratung tätig. Ein Schwerpunkt dabei ist das Chatten mit Jugendlichen. Die Sicherheit und Anonymität der Chat-Teilnehmer ist gewährleistet. Chat-Termine sind: 21.1.; 4.2.; 17.2.; 4.3.

Der Chat ist über www.nacoa.de erreichbar oder direkt über https://beratung-nacoa.beranet.info/

Für alle, die Beratungsbedarf zum Thema Kinder aus suchtbelasteten Familien haben, steht jeden Mittwoch in der Zeit von 12 bis 13 Uhr das kostenlose NACOA-Beratungstelefon zur Verfügung. Unter der Nummer 030 / 35 12 24 29 berät Dipl.-Soz.-Päd. und systemische Beraterin Mechtild Römer Fachkräfte und Betroffene. Frau Römer hat langjährige Erfahrung in der Be-ratung von suchtbelasteten Familien und der Unterstützung der betroffenen Kinder, insbesondere durch ihre Arbeit in der sozialpädagogischen Familienhilfe. Sie hat in Berlin eine Gruppe für erwachsene Töchter aus Suchtfamilien gegründet, in der sie u.a. den Ansatz der kreativen Biografiearbeit nutzt.

Weitere Informationen: NACOA Deutschland - Interessenvertretung für Kinder aus Suchtfamilien e. V., E-Mail: info@DontReadMenacoa.de, Internet: www.nacoa.de

Quelle: NACOA Deutschland e.V.

Info-Pool