Projekt

[email protected]“ für Alleinerziehende

Eine Mutter holt ihren Sohn im Kindergarten ab und spricht mit ihm, während er auf einer Bank an der Garderobe sitzt und traurig aussieht.
Bild: © dglimages - fotolia.com

Die Corona-Pandemie trifft gerade die Gruppe der Alleinerziehenden und ihre Kinder besonders hart. Ihr Risiko psychosozialer Beeinträchtigungen und psychosomatischer Erkrankungen wächst überproportional. Hilfe könnte das erprobte Elterntraining „wir2“ bringen, das die Gütersloher Walter Blüchert Stiftung fördert – wären da nicht die Corona-Einschränkungen. Nun will der AWO Kreisverband Bielefeld e.V. testen, ob und wie wirksam das neue Online-Angebot „[email protected]“ Alleinerziehende unterstützen kann. Die erprobten „wir2“-Kurse wurden im Mehrgenerationenhaus bereits erfolgreich durchgeführt.

Elterntraining: flexibel und niedrigschwellig

Die verdichtete Online-Version des Bindungstrainings wird von Prof. Dr. Matthias Franz und seinem „wir2“-Team vom Düsseldorfer Uniklinikum vorbereitet: 12 Sitzungen per Videokonferenz. Auch unabhängig von der Corona-Pandemie soll das neue „[email protected]“ künftig als flexibleres, niedrigschwelliges und Kosten reduzierendes Instrument das „wir2“-Programmangebot ergänzen. Nach den Osterferien startete die Testphase mit mehreren „wir2“-Partnern.

„Wir halten es für wichtig, dass wir mit dem neuen Online-Konzept nun auch in diesen schwierigen Zeiten Alleinerziehende erreichen können, die Hilfe suchen“, sagt Prof. Dr. Gunter Thielen, Vorstandsvorsitzender der Walter Blüchert Stiftung. „Und wir sind überzeugt: Auch der digitale Austausch kann dazu beitragen, Ein-Eltern-Familien den herausfordernden Alltag mit ihren Kindern zu erleichtern“.

Jan-Edzard Labs bekräftigt diese Aussage. Er koordiniert die Organisation von „wir2“ sowie „[email protected]“ beim AWO Kreisverband Bielefeld. „Viele Alleinerziehende haben mich im letzten Jahr kontaktiert und nach Unterstützung durch die ‚wir2‘-Kurse gefragt. In diesen Gesprächen kam auch – unabhängig von den Corona-Herausforderungen – immer wieder die Frage nach einer digitalen Umsetzung des Bindungstrainings auf.“

Schulungen und Material kostenlos

Das auf 12 Sitzungen konzentrierte „[email protected]“-Programm enthält Übungen, die analog zum „wir2“-Manual auf das Online-Format abgestimmt sind – beispielsweise Paar-Übungen in Breakout-Sessions oder Teilgruppenräumen. Eine Video-Gruppensitzung dauert 60 Minuten.

Die AWO Bielefeld und auch die anderen Testpartner werden unentgeltlich von der Walter Blüchert Stiftung mit neuem Material für die Online-Sitzungen versorgt. Die Schulung für die Gruppenleiter umfasst inhaltliche sowie technische Anpassungen und ist für die Testpartner kostenlos. Die Videokonferenz-Software betreibt jeder „wir2“-Standort eigenständig.#

Mehr Informationen zum Projekt auf den Seiten der Walter Blüchert Stiftung.

Quelle: Walter Blüchert Stiftung vom 29.04.2021

Info-Pool