Förderung der Erziehung in der Familie / Qualifizierung

Neustart der Weiterbildung zum/zur Erziehungs- und Familienberater/in bke

Mit ihrer Weiterbildung zum/zur Erziehungs- und Familienberater/in bietet die Bundeskonferenz für Erziehungsberatung (bke) eine umfassende und spezifische Qualifizierung für das Arbeitsfeld Erziehungsberatung an. Im Herbst 2013 beginnt ein neuer Durchgang der 14-teiligen Weiterbildungsfolge.

Im Herbst 2013 beginnt ein neuer Durchgang der 14-teiligen Weiterbildungsfolge.

Für Interessenten hat die bke jetzt die wichtigsten Informationen in einem aktuellen Flyer zusammengefasst, der von www.bke.de heruntergeladen werden kann.

Sowohl Berufsanfänger als auch Fachkräfte, die bereits über Erfahrungen in der Erziehungsberatung verfügen, profitieren von den erfahrungsgeleitet vermittelten Inhalten der Weiterbildungsfolge. Die Teilnehmer/innen lernen alle wichtigen Arbeitsbereiche der Erziehungs- und Familienberatung kennen. Geeignete Methoden zu Diagnostik und Intervention gehören zum Lehr- und Lernstoff und werden schwerpunktmäßig aus der Perspektive der systemischen Familientherapie erarbeitet und geübt. Regelmäßige Selbsterfahrungseinheiten und Supervision begleiten die Weiterbildung über die gesamte Laufzeit. Mit dem Zertifikat Erziehungs- und Familienberaterin bke kann eine Anerkennung zum/zur systemischen Berater/in bei der Systemischen Gesellschaft erworben werden.

INT 3.0 – Namensnennung – nicht kommerziell – Weitergabe unter gleichen Bedingungen CC BY-NC-SA 3.0

Info-Pool