Förderung der Erziehung in der Familie / Familienpolitik

Neue Veranstaltungsreihe der FamilienForschung Baden-Württemberg startet im Juni

Fünf Strichmännchen sitzen um einen runden Tisch und unterhalten sich
Bild: © Trueffelpix - Fotolia.com

Die neue Reihe "Familienpolitische Gespräche im Hospitalhof" der FamilienForschung Baden-Württemberg lädt zum Dialog zwischen Politik, Wissenschaft und Praxis ein. Sie startet am 24.06.16 in Stuttgart und knüpft an die früheren Familienpolitischen Gespräche im GENO-Haus an.

Die Veranstaltungen richten sich an Vertreterinnen und Vertreter von Verbänden, Politik und Wirtschaft sowie familien- und sozialpolitisch Interessierte und sollen zukünftig zweimal pro Jahr stattfinden. Neben der Vorstellung aktueller Ergebnisse aus der Familienberichterstattung des Landes, einem wissenschaftlichen Impuls und einem Runden Tisch zur Familienpolitik soll genügend Raum für Diskussion und Austausch sein.

Start der neuen Veranstaltungsreihe am 24. Juni

Die erste Veranstaltung im Rahmen der Familienpolitischen Gespräche findet am Freitag, den 24. Juni 2016, von 10.00 bis 13.00 Uhr im Hospitalhof in Stuttgart statt. Im Mittelpunkt steht das Thema "Familie und Zeit".

Die Reihe ist eine Kooperationsveranstaltung des Evangelischen Bildungszentrums Hospitalhof Stuttgart, des Landesfamilienrats Baden-Württemberg und der FamilienForschung Baden-Württemberg im Statistischen Landesamt.

Zum Programm

  • Impuls 1: Ergebnisse der Familienberichterstattung. Dr. Stephanie Saleth, FamilienForschung Baden-Württemberg
  • Impuls 2: Familien und Zeit. Dr. Johanna Possinger, Leiterin Fachgruppe "Familienpolitik und Familienförderung" beim Deutschen Jugendinstitut
  • Impuls 3: Praxisbeispiele aus Heidelberg. Aline Moser, Heidelberger Dienste gGmbHWeitere

Informationen und Anmeldung

Veranstaltungsort: Hospitalhof, Büchsenstraße 33, 70174 Stuttgart
Anmeldung unter Telefon: 0711-2068-150 bzw. E-Mail: info@DontReadMehospitalhof.de
Im Kostenbeitrag von 10 Euro (ermäßigt 8 Euro, Bonuscardinhaber: 1 Euro) enthalten sind Getränke, Kaffee, Tee, Brezeln sowie ein einfacher Mittagsimbiss.

Quelle: FamilienForschung Baden-Württemberg im Statistischen Landesamt Baden-Württemberg vom 17.05.2016

Info-Pool