Förderung der Erziehung in der Familie

Neue Schnuller-Paten gesucht

Es ist wieder soweit: Die große Leseförderungsaktion „NUK-Schnuller-Paten gesucht“ geht weiter. Bis zum 15. Juli 2010 haben alle Kinder Gelegenheit sich von ihren geliebten "Schnullis" zu verabschieden und die ungewöhnliche Vorlese-Kampagne, die die Stiftung Lesen gemeinsam mit dem Unternehmen NUK seit drei Jahren durchführt, zu unterstützen.

Das Prinzip: Jeder Schnuller, der von einem dem Schnuller-Alter entwachsenen Kind bzw. dessen Eltern oder durch Kindergartenaktionen gespendet wird, wird in bares Geld umgerechnet. Die zusätzlich gesammelten Spendengelder werden von den Schnuller-Paten direkt auf ein Aktionskonto der Stiftung Lesen eingezahlt, die von der Gesamtspendensumme bundesweit Vorlesepaten ausbildet, die unter anderem Kindern in Krankenhäusern vorlesen. Initiiert wurde die Aktion im September 2007 vom Schnuller-Hersteller NUK.

Viele tausende Schnuller sind auf diese Weise der Leseförderung schon zugute gekommen und haben landauf und landab Spaß an Büchern und am Vorlesen vermittelt. Und jeder kleine Held, der seinen Schnuller spendet, wird mit einer Urkunde belohnt.

Um möglichst viele Kinder zu motivieren, gibt es nach Abschluss der ersten diesjährigen Sammelaktion am 15. Juli noch eine zweite vom 1. September bis zum 31. Oktober 2010.

Alle Informationen und Unterlagen zur Anmeldung finden Interessierte unter www.nuk.de und bei www.stiftunglesen.de/~projekte/schnuller_paten_gesucht

Herausgeber: Stiftung Lesen

ik