Förderung der Erziehung in der Familie

Netzwerk Gesunde Kinder: Landkreis Teltow-Fläming baut Angebot für Familien aus

Brandenburgs „Netzwerk Gesunde Kinder“ wird weiter ausgebaut. In Jüterbog eröffneten Familienminister Günter Baaske und Schirmherr Dr. Frank-Walter Steinmeier am Dienstag einen neuen Netzwerk-Standort. Es ist nach Ludwigsfelde bereits der zweite im Kreis Teltow-Fläming und der 25. im Land Brandenburg. Inzwischen begleiten fast 800 ehrenamtliche Patinnen und Paten etwa 3.000 junge Familien oder Schwangere in allen Regionen Brandenburgs.

Günter Baaske: „Die Netzwerke sind ein exzellentes Beispiel für den vorsorgenden Sozialstaat und für bürgerschaftliches Engagement. Bereits vor der Geburt des Kindes geben die ehrenamtlichen Patinnen und Paten den Eltern in jeder Situation Hilfe. Unser Ziel ist, dass jedes Kind wohlbehütet und gesund aufwachsen kann.“

„Netzwerke Gesunde Kinder“ sind seit 2006 Teil einer Initiative der Landesregierung zur Förderung und Unterstützung von Familien mit Kindern bis zum dritten Lebensjahr. In regional strukturierten Netzwerken verbinden sich Kompetenz von Fachkräften und ehrenamtliches Engagement. Kinder- und Geburtskliniken, Ärzte, Hebammen, Jugendämter und freie Träger arbeiten eng mit gut vorbereiteten Patinnen und Paten zusammen. Gemeinsam begleiten sie junge Familien und machen in einem persönlichen Rahmen auf gesundheitsfördernde und präventive Angebote vor Ort aufmerksam.

Günter Baaske: „Für die frischgebackenen Eltern stellen die Netzwerke eine echte Entlastung dar. Die Patinnen und Paten stehen immer bei allen Fragen und Problemen helfend zur Seite.“ Derzeit begleiten fast 800 Ehrenamtliche etwa 3.000 junge Familien oder Schwangere. Die Eltern werden über mindestens drei Jahre in ihrer häuslichen Umgebung begleitet. Die Leistungen der Netzwerke stehen allen Familien kostenfrei offen.

Bisher sind die Netzwerke in 13 Landkreisen und zwei kreisfreien Städten aktiv. Sie decken mit ihrem Angebot über dreiviertel der Fläche Brandenburgs ab. Jeder Landkreis wird dabei mit bis zu 60.000 Euro und jede kreisfreie Stadt mit bis zu 30.000 Euro pro Jahr vom Land unterstützt.

Mehr Informationen unter: http://www.masf.brandenburg.de/sixcms/media.php/4055/060_10_Netzwerk_Gesunde_Kinder_Teltow_Fl%C3%A4ming_270410.pdf

Herausgeber: Ministerium für Arbeit, Soziales, Frauen und Familie des Landes Brandenburg

ik