Förderung der Erziehung in der Familie

Hessens Staatssekretär Dreiseitel informiert sich über Mentor(inn)enprojekt „El Ele - Hand in Hand“

Hände
Bild: © pressmaster - Fotolia.com

Das Mütter- und Familienzentrum (Müfaz) in Bad Nauheim hat sich nach den Worten von Staatssekretär Jo Dreiseitel, Bevollmächtigter der Hessischen Landesregierung für Integration und Antidiskriminierung, zu einem Erfolgsmodell entwickelt, mit dem das Familienleben in Bad Nauheim gefördert wird.

„Das Müfaz ist Anlaufstelle und Treffpunkt für Familien und alle Generationen, bietet Dienstleistungen wie Kinderbetreuung, Qualifizierung durch Kurse für jung und alt sowie Möglichkeiten der Freizeitgestaltung“, erklärte der Staatssekretär, der sich heute bei einem Besuch vor allem über das Integrationsprojekt „El Ele – Hand in Hand: Mentor(inn)enprojekt für Bad Nauheim“ informierte.

Im Rahmen dieses interkulturell sensibilisierten Projekts werden benachteiligte Jugendliche mit und ohne Migrationshintergrund bei der allgemeinen Vorbereitung auf das Berufsleben und ihrem individuellen beruflichen Werdegang durch Mentorinnen und Mentoren gefördert und unterstützt. Die Mentoren begleiten Jugendliche beim Übergang Schule-Beruf, bei der Suche nach Praktikumsplätzen, während ihrer Ausbildung oder bei der Job-Suche im Anschluss. „Von diesem Projekt profitieren nicht nur die Tandempartner selbst, sondern die ganze Stadtgemeinschaft“, betonte der Staatssekretär.

Das Projekt El Ele wird im Rahmen der Integrationsförderung seit 2012 von der Hessischen Landesregierung gefördert. Insgesamt sind bisher rund 70.000 Euro Landesmittel in das Projekt eingeflossen. Darüber hinaus fördert das Land das Müfaz seit 2011 jährlich mit 12.000 Euro im Rahmen der Förderung von Familienzentren in Hessen.

Weitere Informationen zum Projekt El Ele - MentorInnen-Netzwerk für Bad Nauheim gibt es hier.

Quelle: Hessisches Ministerium für Soziales und Integration vom 18.08.2014

 

Info-Pool