Erziehungsberatung in Bayern

App „Getrennt - Gemeinsam“ für Eltern

Holzfiguren symbolisieren durch ihre Aufstellung eine Trennung von Personen mit Kindern
Bild: © Kunstzeug - fotolia.com

Die kostenfreie App „Getrennt - Gemeinsam“ soll Eltern dabei unterstützen, trotz Trennung oder Scheidung den Alltag der Kinder gemeinsam gut zu organisieren, die Bedürfnisse der Kinder in den Mittelpunkt zu stellen und ihre Entwicklung zu fördern. Daneben bietet sie auch eine Übersicht zu Familienberatungsstellen in Bayern.

Dazu Bayerns Familienministerin Carolina Trautner: „Trennung und Scheidung gehören zu den häufigsten Gründen, weshalb Eltern die Angebote der bayerischen Erziehungsberatungsstellen in Anspruch nehmen. Die mit der Trennung einhergehenden Konflikte sind für alle Beteiligten, insbesondere für Kinder und Jugendliche, herausfordernde und belastende Situationen. Auch wenn sich die meisten getrenntlebenden Eltern weiterhin gemeinsam um ihre Kinder kümmern, besteht Konfliktpotenzial, wenn es um Vereinbarungen beispielsweise zu Besuchs- und Umgangszeiten, Arztterminen, Elternabenden oder Terminen der Kinder und deren Einhaltung geht. Umso mehr freut es mich, dass wir gemeinsam mit der Landesarbeitsgemeinschaft für Erziehungsberatung Bayern Eltern eine App an die Hand geben können, die ihnen die organisatorischen Abläufe im Alltag erleichtert. Die App stellt die Kinder in den Mittelpunkt und hilft getrenntlebenden Eltern, gemeinsam den Alltag ihrer Kinder zu gestalten und ihre Entwicklung zu fördern.“

App listet Beratungsstellen für Familien

Das Bayerische Familienministerium hat die Entwicklung der App durch die Firma Monks mit rund 119.000 € gefördert. Neben einem Terminkalender und einer Chatfunktion ermöglicht ein Dokumentencenter das Hochladen von Unterlagen. Dabei werden die datenschutzrechtlichen Vorgaben und die Datensicherheit beachtet. Mit dem Data-Split-Verfahren wird ein Datenschutzverfahren verwendet, das sonst nur in telemedizinischen Anwendungen Verwendung findet. Zudem gibt es in der App einen Informationsteil, in dem auch wichtige bayerische Institutionen, wie Beratungsstellen für Familien, mit ihren Kontaktdaten hinterlegt sind.

Die App können übrigens alle Eltern zur Organisation des Alltags mit ihren Kindern verwenden, auch wenn sie sich nicht in einer Trennungs- oder Scheidungssituation befinden. Sie steht in den gängigen App-Stores zum kostenlosen Download zur Verfügung.  

Weiterführende Informationen gibt es unter Erziehungsberatung.

Quelle: Bayerisches Staatsministerium für Familie, Arbeit und Soziales vom 15.12.2020

Info-Pool