Achtung Icon

Relaunch - Am 19. Mai ist es soweit:

Unter der bekannten Adresse finden Sie unser Angebot als „Portal der Kinder- und Jugendhilfe“ – mit vollständig neuem Look.
Daher erfolgt ab dem 29. April ein Redaktionsstopp. Ab diesem Zeitpunkt können Sie von extern keine Inhalte mehr einpflegen.
Ab dem 19. Mai können Sie alle Angebote wieder wie gewohnt nutzen.

Förderinformationen von eurodesk

Aktuelle Förderinformationen für Oktober/November 2012

Eurodesk-Logo in Gelb und Blau
Bild: © Eurodesk

Eurodesk informiert regelmäßig über aktuelle Förder- und Fortbildungsangebote auf europäischer Ebene. In den nächsten Monaten gibt es unter anderem Fördermöglichkeiten für deutsch-türkische Schüleraustauschprojekte und für deutsch-britische Jugendgruppen.

Europa

Die Robert Bosch Stiftung fördert deutsch-türkische Schüleraustauschprojekte

Das Programm der Robert Bosch Stiftung „Willkommen Türkei! Hoşgeldin Almanya! Deutsch-türkische Schüleraustauschprojekte 2012 - 2013“ wird aufgrund der großen Resonanz bis März 2013 erneut ausgeschrieben.

Die Robert Bosch Stiftung sucht deutsche und türkische Schulen, die ihren Schülerinnen und Schülern ermöglichen möchten, das jeweils andere Land kennenzulernen und neue Kontakte zu knüpfen. In der Begegnung sollen die Schüler/-innen auf der Grundlage ihrer Ideen und Interessen gemeinsam ein Projekt gestalten. Intensive Vor- und Nachbereitung sind Voraussetzung. Dazu müssen jeweils eine deutsche und eine türkische Schule partnerschaftlich zusammenarbeiten.

Die deutschen Projektpartner können ab sofort für sich und die türkischen Partner Anträge einreichen

Kontakt:
Ahmet Sinoplu
Projektbeauftragter der Robert Bosch Stiftung
Kienitzer Straße 109
12049 Berlin
Telefon +49 (0)162 3651325
E-Mail: schueler-austausch@DontReadMegmx.de

Weitere Informationen finden Sie hier: www.bosch-stiftung.de/content/language1/html/24498.asp

Youth Challenge Fund fördert gemeinsame Projekte für Jugendgruppen

UK German Connection bietet über den Youth Challenge Fund Fördermittel für sprachliche und nicht-sprachliche Aktivitäten zwischen Jugendgruppen aus Deutschland und dem Vereinigten Königreich.

Die Aktivitäten sollen jungen Menschen die Möglichkeit geben:

  • ihren internationalen Erfahrungsschatz und ihr interkulturelles Bewusstsein auf kreative, praktische und unterhaltsame Weise zu erweitern
  • einen Themen- oder Aktivitätsbereich frei zu wählen und in diesem im internationalen Rahmen Kompetenzen zu entwickeln
  • eine aktive Rolle in einem praxisorientierten und spielerischen Teamvorhaben einzunehmen.

Die Youth Challenge Fund-Fördergelder decken Projektausgaben, gemeinsame Aktivitäten und Kosten für die Reise nach Großbritannien als Teilfinanzierung der Gesamtkosten.

Es gibt pro Jahr drei Antragsfristen für den Youth Challenge Fund. Diese sind jeweils am 31. Januar, 31. Mai und 31. Oktober.

Kontakt:
Lucy Farrant
School and Youth Projects & Funding UK-German Connection
34 Belgrave Square
London SW1X 8QB
Großbritannien
Tel: +44 (0)20 7824 1570
E-Mail: [email protected]

Weitere Informationen zur Antragsstellung erhalten Sie hier: www.ukgermanconnection.org/jugend-youth-challenge-fund

JUGEND IN AKTION

Zentraler Aufruf der Europäischen Kommission für die Aktion 4.1

Die EU-Kommission hat einen zentralen Projektaufruf gestartet für die "Aktion 4.1 - Förderung von auf europäischer Ebene im Jugendbereich tätigen Einrichtungen". Diese Aufforderung betrifft die Strukturförderung in Form von Betriebskostenzuschüssen für Einrichtungen, die auf europäischer Ebene im Jugendbereich tätig sind und deren Ziele von allgemeinem europäischem Interesse sind.

Bewerbungsschluss ist der 15. November 2012.

Weitere Informationen finden Sie unter www.jugendfuereuropa.de/news/8970

Lebenslanges Lernen- LEONARDO DA VINCI und GRUNDTVIG

Start in die nächste Antragsrunde

Die Nationale Agentur Bildung für Europa informiert auf ihrer Website über den Aufruf 2013 der Europäischen  Kommission zum Programm Lebenslanges Lernen sowie über die Ausschreibungskriterien und Prioritäten des Nationalen Aufrufs.

Hier finden Sie zu den Aktionen LEONARDO DA VINCI (Berufliche Bildung) und GRUNDTVIG (Erwachsenenbildung) eine Zusammenstellung aller relevanten Informationen rund um Antragstellung, Fristen und Förderung sowie alle Antragsformulare und Hintergrundinformationen:
www.na-bibb.de/service/presse/news/pll_2013.html

National

1.000 Euro für 1.000 Vereine

Das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend und die ING-DiBa wollen mit der gemeinsamen Aktion "DiBaDu und dein Verein" einen Beitrag zum Erhalt der ehrenamtlichen Vereinsstrukturen leisten. 1.000 Vereine können mit je 1.000 Euro unterstützt werden.

Bewerbungen erfolgen online unter www.ing-diba.de/verein.Aktionszeitraum ist der 25. September bis 6. November 2012. Die ersten Vereine, die bis zum 6. November 2012 die meisten Stimmen bekommen haben, erhalten jeweils 1.000 Euro.

Teilnehmen kann jeder eingetragene Verein mit nachgewiesener Gemeinnützigkeit und mit Sitz in der Bundesrepublik Deutschland. Es werden keine Vereine gefördert, die direkt oder indirekt eine politische Partei oder eine parteinahe Institution begünstigen.

Zusätzlich wird zum Europäischen Jahr für aktives Altern und Solidarität zwischen den Generationen 2012 ein Sonderpreis von 10.000 Euro ausgelobt Je nach Bewerbungslage wird der Preis von 10.000 Euro an verschiedene Vereine aufgeteilt.

Weitere Informationen finden Sie unter www.ing-diba.de/ueber-uns/fairantwortung/dibadu-und-dein-verein.

Ankündigungen

Noch Plätze frei für das Seminar "Tatort: Jugendbegegnungen"

"Tatort: Jugendbegegnungen" findet vom 23.-26. Oktober 2012 in Bielefeld statt. Eingeladen sind Organisatoren und Organisatorinnen von internationalen Jugendbegegnungen. Ziel ist die selbständige und verantwortliche Koordination des Planungs- und Umsetzungsprozesses einer internationalen Jugendbegegnung. Dazu gehören Antragsstellung und Abrechnung von Programmen der Aktion 1.1 ebenso wie Methoden und Prinzipien der Vorbereitung, Durchführung und Auswertung von Projekten.

Weitere Informationen unter www.jugendfuereuropa.de/fortbildung/fortbildungskalender/862

European Citizenship Trainingskurse 2013

Die Trainingskurse richten sich an Jugendarbeiter/-innen und Jugendleiter/-innen. Ziel ist es, ein kritisches Verständnis der Europäischen Bürgerschaft zu entwickeln und zu ermutigen und befähigen, dieses Thema in die praktische Jugendarbeit einzubinden.

Die Liste der vorgeschlagenen Kurse für das Jahr 2013:
• Trainingskurs 6: ECTC-TR in der Türkei (8.-14. April 2013)
• Trainingskurs 7: ECTC-PT in Portugal (Mai/Juni 2013)
• EXTRA: ECTC-FR in Frankreich (25. Febraur - 3. März 2013)

Weitere Informationen finden Sie hier:
www.salto-youth.net/rc/training-and-cooperation/tc-rc-nanetworktcs/europeancitizenship

Europäische Seminare und Fortbildungen

Aktuelle Fortbildungsangebote in Europa für Fachkräfte der Kinder- und Jugendarbeit bietet der SALTO Trainingskalender unter: www.salto-youth.net/tools/european-training-calendar.

Noch aktuelle Fördermöglichkeiten aus dem letzten Monat

Studienbesuche für Bildungs- und Berufsbildungsfachleute

Damit Fachkräfte mehr über die Politik und Praktiken im Bereich der Aus- und Weiterbildung in Europa erfahren können und zugleich die Möglichkeit erhalten neue Kontakte zu knüpfen, fördert die Europäische Union mit dem EU-Programm Lebenslanges Lernen (Informationen zum gesamten Programm: www.lebenslanges-lernen.eu) unter anderem Studienbesuche für Fachkräfte und Entscheidungsträger aus dem Bildungsbereich. 

Ein Studienbesuch umfasst einen drei- bis fünftägigen Aufenthalt von zehn bis maximal fünfzehn Bildungs- und Berufsbildungsfachleuten zu einer bestimmten Thematik. Interessierte können sich im Online Katalog unter: http://www.cedefop.europa.eu/EN/Files/4111_de.pdfhttp://studyvisits.cedefop.europa.eu/ über die verschiedenen Optionen erkundigen. Sobald Sie sich für eine Studienreise entschieden haben, sollten Sie ihre Förderfähigkeit bei der deutsche Nationalagentur prüfen lassen.

Kontakt:

Mechthild DRZISGA 
Pädagogischer Austauschdienst (PAD) der KMK
Nationale Agentur für EU-Programme im Schulbereich
Graurheindorfer Str. 157
53117 Bonn
Tel.: (+49) 228 50 12 09                                                      
Fax: (+49-) 228 50 13 33
E-Mail: mechthild.drzisga@DontReadMekmk.org

Webseiten: Ausführliche Informationen zum EU- Programm "Lebenslanges Lernen" im Bereich der Schulbildung erhalten Sie hier: www.kmk-pad.org. Allgemeine Informationen zu Studienbesuche für Fachkräfte und Entscheidungsträger aus dem Bildungsbereich finden Sie unter: www.kmk-pad.org/programme/studienbesuche.html Nach der Bewilligung erhalten die Teilnehmenden zielstaatenabhängige Aufenthaltspauschalen, deren Höhe sich nach der Länge des Studienbesuchs richtet. Darüber hinaus werden Fahrtkosten in der Regel zu 100 Prozent bezuschusst.

Die Anträge werden zwei Mal pro Jahr Online eingereicht. Vom 23. Juli bis 12. Oktober 2012 können Anträge für Studienbesuche beantragt werden, die zwischen März und Juni 2013 stattfinden. Bitte beachten Sie, dass auch immer ein ausgedruckter Antrag beim Pädagogischen Austauschdienst eingereicht werden muss.

Weitere Informationen zur Antragstellung und den Voraussetzungen erhalten Sie hier: www.kmk-pad.org/programme/studienbesuche/teilnehmer.html

Schüleraustauschprogramm VOLTAIRE

Das Deutsch-Französische Jugendwerk (DFJW) bietet unter anderem das geförderte Schüleraustauschprogramm VOLTAIRE an. Am VOLTAIRE-Programm können Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 9 und 10 (in Ausnahmefällen auch 8) teilnehmen, die ausreichende Sprachkenntnisse mitbringen. Dieser Austausch basiert auf Gegenseitigkeit. Von März bis August lebt der/die französische Austauschpartner/in in der Gastfamilie in Deutschland und gehen mit dem/der Austauschpartner/-in zur Schule. Im Anschluss erfolgt der Gegenbesuch. Zur Finanzierung: Das DFJW bezahlt den Teilnehmenden jeweils einen pauschalen Fahrtkostenzuschuss und ein einmaliges Stipendium von 250 Euro. Bewerbungsschluss ist i.d.R. bis

Mitte Oktober. Die genauen Bewerbungsfristen für die einzelnen Bundesländer stehen demnächst zum Download bereit: www.dfjw.org/VOLTAIRE-programm-0

Dieses Programm wird in Zusammenarbeit mit dem Pädagogischen Austauschdienst durchgeführt.

Neues Informations-Kit zum Thema Finanzierung und Beantragung bei der EACEA

Die Exekutivagentur Bildung, Audiovisuelles und Kultur (EACEA) der Europäischen Kommission ist zuständig für die Verwaltung bestimmter Teile der EU-Programme in den Bereichen Bildung, Kultur und audiovisuelle Medien. Mehr Informationen zu den Aufgaben der EACEA erhalten Sie hier: eacea.ec.europa.eu/about/about_eacea_en.php.

Unter anderem erfolgt bei der Executivagentur die europäische Koordinierung folgender Förderprogramme: 

  • Lebenslanges Lernen
  • Erasmus Mundus
  • Bilaterale Kooperation im Hochschulwesen
  • Tempus
  • Media
  • Europa für Bürgerinnen und Bürger
  • KULUTUR
  • JUGEND IN AKTION

Gerade die Antragstellung in den verschiedenen Förderprogrammen ist für viele ein Buch mit sieben Siegeln. Deshalb hat die EACEA jetzt ein Informations- Kit für Interessierte veröffentlicht, in dem die häufigsten „Problemfelder“ bei der Beantragung auf Merkblättern erläutert werden. 

Es wird kurz und knapp erklärt, warum die einzelnen Posten für beispielsweise Personal- und Organisationskosten aufgeführt werden müssen und was problematisch bei der Beantragung sein kann. Dieses Dokument bietet einen guten ersten Überblick und Unterstützung für die Beantragung, allerdings empfiehlt es sich immer, die jeweiligen

Nationalagenturen im Heimatland zu kontaktieren.

Weitere Informationen zu den einzelnen Programmen finden Sie auf Deutsch auch auf der Seite Europa fördert Kultur: http://www.europa-foerdert-kultur.info/ und auf Englisch unter: http://eacea.ec.europa.eu/youth/index_en.php

Das Informations-Kit zum Thema Finanzierung erhalten Sie zum kostenlosen Download hier: eacea.ec.europa.eu/about/documents/fik_1202.pdf