Förderinformationen von eurodesk

Aktuelle Förderinformation September/Oktober 2019

Eurodesk Logo
Bild: © eurodesk

Eurodesk informiert regelmäßig über aktuelle Förder- und Fortbildungsangebote auf europäischer Ebene. Diesmal mit dabei: ein „SpeedDating“ für den Jugendaustausch mit Polen, eine Informationsreise zu Jugendsozialarbeit in Israel, die nächste Antragsfrist für Erasmus+ JUGEND IN AKTION und das Europäische Solidaritätskorps sowie weitere Förderung europäischer Jugendaktivitäten.

Partnerschaftsbörse für den deutsch-polnischen Jugendaustausch

Das Deutsch-Polnische Jugendwerk (DPJW) lädt zum „SpeedDating“ vom 17. bis 20. November 2019 in Potsdam ein. Die Partnerschaftsbörse wird in Kooperation mit dem Deutschen Bundesjugendring (DBJR) durchgeführt und richtet sich an Einrichtungen, die an einem außerschulischen deutsch-polnischen Jugendaustausch Interesse haben und dafür eine Partnerorganisation im Nachbarland suchen. Auch Einrichtungen, die bereits Jugendbegegnungen organisieren und auf der Suche nach einem weiteren Projektpartner sind, sowie alle, die einen Jugendaustausch gerne mal organisieren würden, aber nicht wissen, wie sie anfangen sollen, sind eingeladen.

Die Teilnahmegebühr beträgt 70 Euro und umfasst Unterkunft im Doppelzimmer, Vollverpflegung und Seminarunterlagen. Es bestehen (begrenzte) Übernachtungsmöglichkeiten in Einzelzimmern (Aufpreis von 20 Euro je Nacht). Eine Anmeldung ist online bis zum 10. September 2019 möglich: https://wiki.dpjw.org/webform7/de/node/170

Mehr erfahren Interessierte auf der Webseite des DPJW.

Informationsreise „Jugendsozialarbeit in Israel“ 

Das Pressenetzwerk für Jugendthemen lädt Fachkräfte der Jugendhilfe und Journalist(inn)en, die im Anschluss an das Programm über ihre Erfahrungen berichten, vom 6. - 12. Dezember 2019 nach Haifa und Tel Aviv ein. Die Informationsreise führt in die Abteilung für Sozialarbeit in der Stadt Haifa, erforscht wird die Funktion von Sozialarbeitern in der Oberstufe einer weiterführenden Schule, die Unterstützung einer Hightech Firma für sozial schwache Jugendliche in Haifa, ein weiterer Programmpunkt ist beispielsweise die Sozialarbeit in der Armee.

Alle Teilnehmenden müssen die Erkenntnisse des Programms beruflich verwerten können und verpflichten sich zur Mitarbeit an einem Abschlussbericht. Das Informationsprogramm des PNJ in Israel wird organisiert vom Rutenberg Institute for Youth Education in Haifa und finanziell gefördert vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend vertreten durch das Koordinationsbüro für den deutschisraelischen Jugendaustausch ConAct.

Eine Anmeldung ist bis spätestens Sonntag, 3. November 2019 möglich: www.pressenetzwerk.de/international/israel/n%C3%A4chste-inforeise/

Förderung für europäische Jugendprojekte: Antragsfrist endet am 1. Oktober

Die nächste Antragsfrist für Erasmus+ JUGEND IN AKTION und das Europäische Solidaritätskorps endet am 01.10.2019 um 12:00 Uhr. Die Antragsformulare stehen zur Verfügung. Antragsteller/-innen werden gebeten, frühzeitig ihre Anträge zu stellen.

Informationen zur Antragstellung in Erasmus+ JUGEND IN AKTION sowie der Link zum Antragsportal der EU-Kommission sind unter www.jugend-in-aktion.de zu finden. Alle Informationen zur Antragstellung im Europäischen Solidaritätskorps gibt es auf der Programmseite www.solidaritaetskorps.de.

Schwerpunktthema „Europa hautnah“: Projektausschreibung Diversität und Partizipation des DFJW

Das Deutsch-Französische Jugendwerk (DFJW) fördert bis zu 10 deutsch-französische oder trilaterale Pilotprojekte, die im Zeitraum vom 1. Januar bis zum 15. Dezember 2020 durchgeführt werden sollen. Die Projektinhalte müssen sich auf die Themenkomplexe „Diversität und Partizipation“ sowie „Jugend“ beziehen und sollten sich im weitesten Sinne mit dem Thema „Europa“ befassen.

Die Bewerbungen sind bis zum 31. Oktober 2019 einzureichen. Das Projekt muss im Zeitraum vom 1. Januar bis 15. Dezember 2020 stattfinden. Mehr erfahren Interessierte auf der Webseite des DFJW.

Die „European Youth Foundation“: Förderung für die internationale Jugendarbeit

Die „European Youth Foundation“ (EYF) ist ein Förderprogramm des Europarates zur finanziellen Unterstützung europäischer Jugendaktivitäten. Ziel ist die Zusammenarbeit zwischen jungen Menschen in Europa zu verbessern und dazu finanzielle Hilfen bereitzustellen. Gefördert werden Aktivitäten, die auf dem Wertefundament der Menschenrechte, der Demokratie, der Toleranz und der Solidarität für die Förderung des Friedens, des Verstehens und der Zusammenarbeit eintreten.

Am 1. Oktober endet die Bewerbungsfrist für internationale Aktivitäten, die zwischen dem 1. April und dem 31. Dezember des Folgejahres stattfinden. Mehr Infos: http://dev.cathyouthadult.org/foerderprogramme/europarat/

Förderung für internationale Begegnungen von Jugendorchestern

Das Förderprogramm „jeunesses:ensemble“ des Jeunesses Musicales Deutschland e.V. bietet Jugendorchestern Mittel aus dem Kinder- und Jugendplan des Bundes für junger Musiker(inne)n  für internationale Begegnungen. Allgemeine Antragsfrist bei der JMD ist der 31. Oktober für Projekte im Folgejahr.

Weitere Infos: www.jmd.info/jugendorchester/foerderprogramm-internationale-begegnung/

Quellen: Deutsch-Polnisches Jugendwerk (DPJW), Pressenetzwerk für Jugendthemen e.V. (PNJ), JUGEND für Europa, Deutsch-Französisches Jugendwerk (DFJW), Europabüro für Katholische Jugendarbeit und Erwachsenenbildung, Jeunesses Musicales Deutschland e.V.

Info-Pool