Förderinformationen bei eurodesk

Aktuelle Förderinformation Juli/August 2018

Eurodesk informiert regelmäßig über aktuelle Förder- und Fortbildungsangebote auf europäischer Ebene. Diesmal mit einem Fachtag zur jugendgerechten Ansprache für mehr Mobilität, einer Europawerkstatt für politisch engagierte Jugendliche, einem Fachkräfteprogramm zum Thema Umweltbewusstsein in China und einer Fortbildung zu „Erasmus+ JUGEND IN AKTION“. Außerdem gibt es Förderung für Multiplikatorenschulungen in der Integrationsarbeit, EU-Bürgerbegegnungen sowie Projektvorhaben zur Gleichstellung.

Fachtag: Jugendgerechte Ansprache für mehr internationalen Austausch

Wie lassen sich mehr junge Menschen durch Information und Beratung für internationale Mobilität begeistern – insbesondere diejenigen, die bisher keine Austauscherfahrungen gemacht haben? Vor dem Hintergrund aktueller Forschungsergebnisse sollen am 21.09.2018 gemeinsam mit Fachkräften, Forschenden und Entscheidungsträger(inne)n Strategien entwickelt werden. Anmeldefrist ist der 11.7.2018.

Informationen zur Tagung finden sich auf der Internetseite von IJAB.

Europawerkstatt für junge Engagierte

Vom 27. bis 29. Juli treffen sich junge europapolitische Multiplikator(inn)en aus verschiedenen Vereinen, Verbänden und Jugendparteien in Berlin. Im Barcamp-Format sprechen sie über Ideen und Projekte, die Europa voranbringen könnten – worüber diskutiert wird, entscheiden die Teilnehmenden.

Weitere Infos gibt’s auf der Webseite: https://europawerkstatt.eu

Fachkräfteprogramm in China

Die Bedeutung der Umwelt gewinnt im Kontext der Entwicklung Chinas zunehmend an Bedeutung. Welche Maßnahmen und Angebote wurden dort geschaffen, um das Umweltbewusstsein junger Menschen zu stärken? Was können wir von den chinesischen Erfahrungen lernen? Haupt- und Ehrenamtliche der Kinder- und Jugendhilfe können dies beim Fachkräfteprogramm „Das Umweltbewusstsein junger Menschen stärken“ vom 16. bis 22. September 2018 in China herausfinden. Anmeldeschluss ist der 15.07.2018.

Weitere Infos zum Fachkräfteprogramm finden sich auf der IJAB-Webseite.

Einführung zu „Erasmus+ JUGEND IN AKTION“ für die Internationale Jugendarbeit

Interessierte aus dem Arbeitsfeld der Internationalen Jugendarbeit, die bisher noch keine Aktivitäten im Rahmen von „Erasmus+ JUGEND IN AKTION“ durchgeführt haben, erfahren in diesem „Appetiser“ mehr über die Möglichkeiten für internationalen Jugendaustausch, Freiwilligenaktivitäten und/oder Ausbildungsprojekte. Die Fortbildung findet vom 1. bis 5. Oktober in den Niederlanden statt. Bewerbungsfrist ist der 19.08.2018.

Mehr Informationen zum Training auf der Webseite von SALTO YOUTH.

Förderung für Multiplikatorenschulungen in der Integrationsarbeit

Das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) fördert Schulungen für Multiplikator(inn)en in der Integrationsarbeit mit Zugewanderten. Förderfähig sind Qualifizierungsangebote und Weiterbildungen für Ehrenamtliche mit und ohne Migrationshintergrund. Vereine und andere Organisationen können sich für eine Förderung bewerben. Migrantenorganisationen sind besonders angesprochen. Die Antragsfrist endet am 31.08.2018.

Weitere Informationen zur Antragstellung auf der Website des BAMF.

Förderung für EU-Bürgerbegegnungen

Städte, Gemeinden und Partnerschaftsvereine sowie andere zivilgesellschaftliche Organisationen, die Bürger/-innen jeden Alters aus Partnerstädten zusammen bringen möchten, können sich bis zum 01.09.2018 um eine Förderung durch das EU-Programm „Europa für Bürgerinnen und Bürger (EfBB)“ bewerben. In dieser Antragsrunde geförderte Projekte können zwischen 01.01. und 30.09.2019 stattfinden.

Informationen zum Förderprogramm erhalten Interessierte bei der Kontaktstelle EfBB.

ESF-Ausschreibung „Fachkräfte sichern: weiter bilden und Gleichstellung“

Im Rahmen einer Förderlinie des Europäischen Sozialfonds werden Projektvorhaben, die einen Beitrag zur Verankerung systematischer Weiterbildung in Unternehmen, Organisationen und Branchen leisten, die Chancengleichheit in den Unternehmen und die Teilhabe von Frauen auf dem Arbeitsmarkt stärken bzw. sich mit  Herausforderungen der Digitalisierung auf betrieblicher Ebene auseinandersetzen. Dabei sollen insbesondere diejenigen erreicht werden, die unterdurchschnittlich an Weiterbildungsmaßnahmen teilnehmen. Interessenbekundungen bis zum 21.09.2018 eingereicht werden. Frühester Projektstart ist der 1. April 2019. Antragsberechtigt sind Sozialpartner, Unternehmen sowie Bildungsträger.

Weiterführende Information finden sich auf der ESF-Webseite der Bundesregierung.

Quellen: IJAB e.V., Bundesministerium für Arbeit und Soziales, Junge Europäischen Förderalisten Deutschland e.V., Jugend für Europa, Bundesamt für Migration und Flüchtlinge, SALTO YOUTH, Kontaktstelle EfBB e.V.

Info-Pool