Förderinformationen bei eurodesk

Aktuelle Förderinformation Januar/Februar 2018

Eurodesk informiert regelmäßig über aktuelle Förder- und Fortbildungsangebote auf europäischer Ebene. Diesen Monat z.B. zu Förderprogrammen für deutsch-polnische Gedenkstättenprojekte, deutsch-ukrainische Jugendbegegnungen und internationale Kooperationsprojekte im Bereich der darstellenden Künste sowie Reisestipendien für Jugendliche.

Wege zur Erinnerung – Förderung deutsch-polnischer Gedenkstättenprojekte

Mit dem Förderprogramm „Wege zur Erinnerung“ möchte das Deutsch-Polnische Jugendwerk (DPJW) Jugendliche aus Deutschland, Polen und ggf. einem Drittland unterstützen, die gemeinsam eine NS-Gedenkstätte in Deutschland oder Polen besuchen und sich intensiv mit der Thematik des Nationalsozialismus auseinandersetzen. Anträge können Schulen sowie Jugendgruppen und -einrichtungen stellen. Ausgewählte Projekte erhalten die vollen Festbeträge gemäß den DPJW-Richtlinien. Antragsfrist für Projekte, die im Jahr 2018 stattfinden, ist der 15. Februar 2018.

Detaillierte Informationen, Kriterien des Förderprogramms und Hinweise zur Antragstellung finden sich auf der Webseite des DPJW.

Reisestipendien für Jugendliche

Reiselustige Jugendliche zwischen 16 und 20 Jahren können sich bis 15. Februar 2018 für ein zis-Reisestipendium bewerben. Die zis-Stiftung fördert jährlich 60 Reiseprojekte mit einem Budget von je 600 €. Mitmachen können junge Menschen mit Reisefieber, die ihre Reise zu einem Thema selbst organisieren und darüber berichten, allein reisen und vier Wochen unterwegs sind.

Weitere Informationen zum Reisestipendium: www.zis-reisen.de

MEET UP! Deutsch-Ukrainische Jugendbegegnungen

Die Stiftung evz fördert 2018 deutsch-ukrainische und deutsch-ukrainisch-russische Begegnungen für junge Menschen zwischen 16 und 35 Jahren, die bis 30.04.2019 abgeschlossen sind. Ziel des Programms ist es, die Beziehungen zur Ukraine zu intensivieren und das Engagement junger Menschen aus Deutschland und aus der Ukraine für demokratische Grundwerte und Völkerverständigung zu stärken. Es werden bestehende deutsch-ukrainische und deutsch-ukrainisch-russische Jugendpartnerschaften und neue Initiativen gefördert. Antragsfrist ist der 15.02.2018.

Mehr Informationen zur Ausschreibung und die Antragsformulare stehen auf der Webseite der Stiftung evz zur Verfügung.

Europäischer Jugendkarlspreis 2018

Junge Europäer/-innen zwischen 16 und 30 Jahren können sich mit eigenen Projekten bis 29. Januar 2018 für den Europäischen Jugendkarlspreis bewerben. Die Projekte sollten die europäische Verständigung unterstützen, die Entwicklung eines Bewusstseins für die europäische Identität und Integration fördern, oder praktische Beispiele für das Zusammenleben aufzeigen. Das beste Projekt wird mit 7.500 € prämiert, der zweite Preis ist mit 5.000 € und der dritte Preis mit 2.500 € dotiert.

Weitere Informationen zum Jugendkarlspreis finden sich auf der Internetseite des Europäischen Parlaments.

Szenenwechsel – Förderung für internationale Tanz- und Theater-Projekte

Internationale Kooperationsprojekte in den darstellenden Künsten zwischen Partnern aus dem deutschsprachigen Raum sowie aus Nordafrika oder Osteuropa werden durch das Förderprogramm „Szenenwechsel“ der Robert Bosch Stiftung mit je bis zu 15.000 € unterstützt. Förderfähig sind (Jugend-)Projekte in den Bereichen Tanz, Theater und Performance von festen Häusern aber auch freier Gruppen. Antragsfrist ist der 15. Februar 2018.

Mehr Informationen zum Förderprogramm gibt’s auf der Webseite der Robert Bosch Stiftung.

Fotowettbewerb des deutsch-tschechischen Jugendportals

Das deutsch-tschechische Jugendportal ahoj.info – Teil des Koordinierungszentrum Deutsch-Tschechischer Jugendaustausch Tandem – hat einen Fotowettbewerb mit dem Thema „Deine Lieblingstageszeit“ – „Tvá nejoblíbenější část dne“ ausgeschrieben. Teilnehmen darf jeder, insbesondere aber junge Menschen zwischen 16 und 26 Jahren. Bis 31. Januar 2018 können Fotos mit einer Kurzbeschreibung eingereicht werden. Die besten Fotos werden auf Facebook veröffentlicht. Außerdem gibt es Sachpreise zu gewinnen.

Weitere Infos zum Wettbewerb finden sich auf ahoj.info.

Quellen: Europäisches Parlament, zis Stiftung, Tandem, Robert Bosch Stiftung, Stiftung evz, DPJW

Info-Pool