Förderinformationen bei eurodesk

Aktuelle Förderinformation für März/April 2017

Eurodesk informiert regelmäßig über aktuelle Förder- und Fortbildungsangebote auf europäischer Ebene. Diesmal unter anderem mit dabei: Reisestipendien für deutsch-ukrainische Jugendbegegnungen, ein Freiwilligendienst in der Entwicklungszusammenarbeit für über 30-Jährige und ein Study Visit in die Türkei.

Reisestipendien: Meet up! Deutsch-ukrainische Jugendbegegnungen

Die Reisestipendien dienen dem Aufbau neuer Kontakte und der Entwicklung neuer Ideen im deutsch-ukrainischen Jugendaustausch.  Die Förderung können deutsche und ukrainische Akteure erhalten, die eine Reise in das jeweilige Partnerland Deutschland oder Ukraine planen. Gefördert wird die Reisekostenpauschale von 750 € zur Finanzierung der Reisekosten (Fahrt- und Unterkunftskosten, Verpflegung, Visagebühr, Auslandsreisekrankenversicherung).

Die Anträge müssen bis 10. April in deutscher oder englischer Sprache vorliegen.
Das Antragsformular soll unterschrieben per Email geschickt werden an:  meetup@DontReadMestiftung-evz.de

Die Auswahl der Anträge erfolgt bis 31. Mai 2017.  Die Reisen können vom 1. Juni 2017 bis 31.12.2017 durchgeführt werden.

Mehr Informationen zur Ausschreibung und die Antragsformulare hier:
www.stiftung-evz.de/handlungsfelder/handeln-fuer-menschenrechte/meet-up.html

weltdienst 30+ von SES

2017 hat der Senior Experten Service (SES) den Weltdienst 30+ ins Leben gerufen. Er nimmt seither nicht nur Fach- und Führungskräfte im Ruhestand, sondern auch Berufstätige in sein ExpertInnenregister auf. Erwartet werden mindestens acht Jahre relevante Berufserfahrung, Interesse an einer ehrenamtlichen Tätigkeit im Ausland, sprachliche und interkulturelle Kompetenz, zeitliche Flexibilität, eine Freistellung des Arbeitgebers und eine Kranken- und Sozialversicherung in Deutschland.

Bei Einsätzen im kinder- und jugendnahen Bereich ist zudem ein erweitertes Führungszeugnis vorzulegen. Mit dem Weltdienst 30+ will der SES das ehrenamtliche Engagement der mittleren Generation in der Entwicklungszusammenarbeit Deutschlands fördern. Einsätze im Rahmen dieses Dienstes dauern im Schnitt vier bis sechs Wochen und maximal ein halbes Jahr. Sie werden vom Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) unterstützt.

Mehr Informationen: www.ses-bonn.de/aktivitaeten/weltdienst-30.html

Neue kulturweit-Bewerbungsrunde gestartet

Vom 01.03.-02.05.2017 läuft die Bewerbungsrunde für einen internationalen Freiwilligendienst mit kulturweit. Junge Menschen, die sich in Bildungs- und Kultureinrichtungen weltweit engagieren wollen, können sich bis zum 02.05.2017 unter bewerbung.kulturweit.de für ein Freiwilliges Soziales Jahr im Ausland bewerben. Der Freiwilligendienst beginnt am 01.03.2018.

Mehr Informationen: www.kulturweit.de

Ideenwettbewerb »On y va - auf geht's - let's go« geht in neue Runde

Die Robert-Bosch-Stiftung und das Deutsch-Französische Institut Ludwigsburg e.V. (dfi) fördern unter dem Motto »On y va - auf geht's - let's go« gemeinnützige Projekte aus Europa. Engagierte Bürgerinnen und Bürger aus Deutschland, Frankreich und mindestens einem weiteren EU-Mitgliedsstaat sollen dadurch die Möglichkeit bekommen, sich themenübergreifend auszutauschen und zu vernetzen.

Bewerbungsfrist: 31. März 2017

Mehr Informationen: www.auf-gehts-mitmachen.eu/

Study Visit in die Türkei: "Sportive Step for Youth Participation"

Organisationen und Fachkräfte der Jugendarbeit können auf diesem Study Visit kennenlernen, wie Jugendbeteiligung im Sport in der Türkei funktioniert.
Termin der Studienreise: 17.–22.04.2017
Ziel:  İzmir, Türkei
Bewerbungsfrist:  09.03.2017

Die gastgebende Nationalagentur / SALTO trägt die Kosten für Teilnahme, Unterkunft und Verpflegung. Die Reisekosten (jeweils günstigste Anreisevariante) werden von JUGEND für Europa erstattet, abzüglich eines Eigenbeitrags von 100 Euro.

Mehr Informationen gibt's bei SALTO

Quellen: Stiftung EVZ, Senior Experten Service (SES), kulturweit, Robert-Bosch-Stiftung, JUGEND für Europa

Info-Pool