Förderinformationen von eurodesk

Aktuelle Förderinformation Februar/März 2018

Schriftzug eurodesk mit gelben und blauen Buchstaben auf hellblauem Grund
Bild: © eurodesk

Eurodesk informiert regelmäßig über aktuelle Förder- und Fortbildungsangebote auf europäischer Ebene. Diesen Monat u.a. zu Förderprogrammen für europäisches Geschichtsbewusstsein und für ehrenamtliche Projekte von Jugendlichen, einem trilateralen Jugendwettbewerb, einem Vernetzungstag zum internationalen Jugendaustausch sowie Restplätzen in Eurodesk-Weiterbildungen.

Vernetzungstag zum internationalen Jugendaustausch

Wie organisiere ich eine Begegnung mit Russland? Wie begeistere ich Jugendliche für einen Austausch mit Polen? Wie sieht ein gutes Programm für bilaterale Gruppen aus? Diese und andere Fragen können Fachkräfte und Ehrenamtliche in der schulischen und außerschulischen Jugendbildung beim Info- und Vernetzungstag in Hannover am 6. März 2018 stellen. Die Teilnehmenden erwarten neben Informationen zu verschiedenen Institutionen und deren Fördermöglichkeiten auch die Möglichkeit an eigenen Projekten zu arbeiten und sich zu vernetzen.

Anmeldefrist ist der 19. Februar 2018.

Weitere Veranstaltungsinfos und die Online-Anmeldung finden sich auf der Webseite des DPJW.

Trilateraler Jugendwettbewerb – Young Europeans Award

„To be or not to be… a European?“ – dies ist das Motto des diesjährigen Young Europeans Awards. Junge Europäer/-innen bis 21 Jahre können sich mit kreativen Text-, Ton-, Bild- oder Video-Beiträgen bewerben. Thematik und Darstellungsform für ihre Projekte können die Jugendlichen selbst wählen: geografische, kulturelle oder künstlerische Aspekte können ebenso im Zentrum stehen wie journalistische, gesellschaftliche oder politische.

Die Teams können ihren Beitrag bis zum 1. März 2018 auf dem Wettbewerbs-Portal www.young-europeans-award.org einreichen.

EfBB: Förderung für Projekte zu europäischem Geschichtsbewusstsein

Das EU-Programm „Europa für Bürgerinnen und Bürger“ nimmt bis zum 1. März 2018 Anträge für Projekte an, die sich mit Erinnerungsarbeit, europäischer Geschichte des 20. Jahrhunderts und europäischen Werten befassen. Über die geförderten Projekte sollen Bürger/-innen und Institutionen nachhaltig miteinander zu vernetzt und ein europäisches Zugehörigkeitsgefühl erzielt werden. Vereine, Verbände, Bildungs-, Kultur- oder Forschungseinrichtungen sowie regionale oder lokale Behörden können eine Förderung beantragen.

Informationen und Unterstützung bietet die Kontaktstelle Deutschland „Europa für Bürgerinnen und Bürger“ der kulturpolitischen Gesellschaft e.V.

Förderung für Projekte von ehrenamtlichen Kindern und Jugendlichen

Das Programm CHILDREN Jugend hilft! fördert Projekte, bei denen sich Kinder und Jugendliche zwischen 6 und 21 Jahren dafür einsetzen, die Situation von Menschen in Armut, Krankheit, Not oder schwierigen Lebenslagen zu verbessern. Projekte, die ehrenamtlich getragen werden und überwiegend eigeninitiiert von Kindern und Jugendlichen organisiert werden (nicht Angebote für sie) können sich bis 15. März 2018 um eine Förderung bewerben. Geförderte Projekte nehmen außerdem an einem Wettbewerb teil.

Weitere Informationen über das Förderprogramm finden sich auf der Internetseite von Jugend Hilft: www.jugend-hilft.de

Ideenwettbewerb „On y va - auf geht’s - let's go! “ geht in neue Runde

Menschen und Organisationen aus Deutschland, Frankreich und einem anderen EU-Land, die zusammen etwas bewegen möchten, können sich mit ihrem Projekt für den Ideenwettbewerb bewerben. Mindestens einer der Projektpartner muss eine Gemeinnützigkeit vorweisen.  Diese internationale Kooperation soll einen Mehrwert für das Projekt und die beteiligten Akteure bedeuten. Die Gewinnerprojekte erhalten eine Förderung und nehmen an einem Seminar teil. Bewerbungsschluss ist der 21. März 2018.

Auf der Webseite des Programms gibt's die Teilnahmebedingungen sowie den Link zur Online-Bewerbung.

Noch schnell anmelden: Eurodesk-Weiterbildungen im Frühjahr

Bei der Mobilitätslotsen-Weiterbildung in Berlin (12.-13. Februar 2018) und dem Förderworkshop in Rostock (8.-9. März 2018) sind noch Plätze frei!

Diese Mobilitätslotsen-Schulung qualifiziert Fachkräfte, die mit Jugendlichen in Kontakt stehen und regelmäßig mit Fragen zu Auslandsmöglichkeiten konfrontiert werden. Sie thematisiert Individualaufenthalte und Gruppenreisen für jungen Menschen zwischen 13 und 30 Jahren. Geförderte Programme und Finanzierungshilfen werden im Rahmen dieser Weiterbildung besonders berücksichtigt.

Der Förderworkshop verschafft einen Überblick über Fördermöglichkeiten in der Internationalen Jugendarbeit. Neben einem Einblick in europäische und nationale Fördersysteme werden auch private Finanzierungshilfen, Fundraisingkonzepte und Stiftungsmittel behandelt.

Informationen zu den Fortbildungen, zur Anmeldung und weiteren Terminen 2018 finden sich auf der Webseite von Eurodesk. 

Quellen: DFJW, Robert Bosch Stiftung, DPJW, KS EfBB, Children for a better World

Info-Pool