Förderinformationen von eurodesk

Aktuelle Förderinformation August/September 2020

Eurodesk Logo
Bild: © eurodesk

Eurodesk informiert regelmäßig über aktuelle Förder- und Fortbildungsangebote auf europäischer Ebene. Diesmal u.a. mit dabei: Erweiterungen antragsberechtiger Einrichtung im Programm Erasmus+ ab 2021, das Careleaver Weltweit Stipendium, Förderungen für Internationale Begegnungen von Jugendorchestern sowie ein Einstiegsseminar zu entwicklungspolitischen Handlungsoptionen in Kommunen.

Neue Chancen im Programm Erasmus+ Berufsbildung ab 2021

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) hat die nationalen Definitionen der antragsberechtigen Einrichtungen in der Berufs- und in der Erwachsenenbildung festgelegt. Nach einer gemeinsamen Abstimmung zwischen dem BMBF und der Kultusministerkonferenz der Länder (KMK) gab es für die Berufsbildung eine Erweiterung antragsberechtigter Einrichtungen. Erstmals sind auch Fachoberschulen, Berufsoberschulen, Technische Oberschulen und Fachgymnasien in der beruflichen Bildung förderfähig.

Damit Einrichtungen Projektanträge stellen können, müssen sie sich zuvor akkreditieren lassen. Die Akkreditierungsfrist für das neue Programm ab 2021 ist der 29. Oktober 2020. Mehr Infos zu den Antragsverfahren der Akkreditierung

Stipendien für ein Austauschjahr in den USA: Noch bis Mitte September bewerben

Der Deutsche Bundestag vergibt Stipendien für ein Austauschjahr in den USA an Schülerinnen und Schüler und junge Berufstätige im Rahmen des Parlamentarischen Patenschafts-Programm (PPP). Zeitgleich sind junge US-Amerikaner zu einem Austauschjahr zu Gast in Deutschland. Das PPP ist ein gemeinsames Programm des Deutschen Bundestages und des US-Congress. Es steht unter der Schirmherrschaft des Bundestagspräsidenten.

Die Bewerbungsfrist für das Programm 2021/22 endet am 11. September 2020. Informationen und Bewerbung: www.bundestag.de/ppp

Neue Antragsrunde „Europa für Bürgerinnen und Bürger“

Projekte von Kommunen und zivilgesellschaftlichen Organisation in den Bereichen Bürgerbegegnungen, Städtepartnerschaften und zivilgesellschaftliches Engagement können bis 1. September 2020 ihre Idee einreichen und Fördermittel des Programms „Europa für Bürgerinnen und Bürger“ beantragen.

Informationen zum Programm und der Antragsstellung finden sich auf der Webseite der Kontaktstelle in Deutschland.

Stipendien: Careleaver Weltweit – Deine Tor zur Welt

Mit dem Projekt Careleaver Weltweit verfolgt die Kreuzberger Kinderstiftung das Ziel, Careleavern zwischen 16 und 28 Jahren einen gleichberechtigten Zugang zu Auslandsaufenthalten zu ermöglichen. Mit dem Stipendium ist es beispielsweise möglich, ein Schuljahr im europäischen Ausland zu verbringen, an einem internationalen Freiwilligendienst teilzunehmen oder Berufs- und Pflichtpraktika im Ausland zu absolvieren. Die Stipendiaten erhalten organisatorische, persönliche und finanzielle Unterstützung beim Bewerbungsverfahren, vor der Ausreise und nach der Rückkehr.

Bewerbungen, Interessensbekundungen und Fragen sind an das Careleaver Weltweit Team zu richten: www.kreuzberger-kinderstiftung.de/stipendien/careleaver-weltweit

Förderung für Internationale Begegnungen von Jugendorchestern

Der Fachverband Jeunesses Musicales Deutschland (JMD) fördert jedes Jahr internationale Begegnungen von Jugendorchestern mit Mitteln des Kinder- und Jugendplans des Bundes. Um eine Förderung bewerben können sich gemeinnützige Organisationen, die Mitglied des JMD sind oder es werden möchten. Gefördert werden Jugendbegegnungen (8-26 Jahre) von mindestens 5 und maximal 30 Tagen.

Antragsfrist für Begegnungen in/mit Frankreich, Israel, Tschechien, Polen, Russland und China ist der 1. September 2020. Anträge für Projekte mit Griechenland können jederzeit eingereicht werden.

Weitere Informationen zum Förderprogramm auf www.jmd.info

Einstiegsseminar: Entwicklungspolitische Handlungsoptionen für Kommunen

Daseinsvorsorge, Nachhaltigkeit, Klimaschutz und Migration – Themen, die Kommunen intensiv beschäftigen. Sie hängen eng mit Entwicklungen in der Welt zusammen, denn was vor Ort entschieden wird, hat oft Auswirkungen über die Ortsgrenzen hinaus. Immer mehr Kommunen möchten globale Verantwortung übernehmen, sich mit anderen vernetzen und gemeinsam mit Partnerkommunen Lösungen finden. Dieses Online-Seminar gibt eine Einführung in die Themen kommunaler Entwicklungspolitik und die Förderinstrumente der SKEW (Servicestelle Kommunen in der Einen Welt), um Projekte vor Ort in Deutschland oder gemeinsam mit einer Partnerkommune im Globalen Süden umzusetzen.
Die Anmeldung erfolgt bis zum 15. September 2020 bei SKEW.

Informationen zu weiteren Seminaren und Veranstaltungen von Engagement Global unter: www.engagement-global.de/veranstaltungen

Hilfestellungen für die praktische Jugendarbeit: Arbeit mit Geflüchteten, Migrant(inn)en und Asylbewerber(inne)n

Mit den Wochenendseminaren zum Thema "Arbeit mit Geflüchteten, Migrant(inn)en und Asylbewerber(inne)n" möchte JUGEND für Europa Organisationen und Personen, die mit dieser Zielgruppe arbeiten, unterstützen und den fachlichen Austausch fördern. Die Trainingsreihe knüpft an das europäische Netzwerkprojekt "Becoming a part of Europe" an. Die Trainings bietet Raum, um über die eigene Arbeit nachzudenken, sich mit anderen auszutauschen und neue Ideen und Ansätze kennenzulernen. Alle Teilnehmenden können je nach Thema sowohl Lernende als auch Beitragende sein und werden durchgehend von den erfahrenen Trainerinnen unterstützt.

Die nächsten Termine sind:

  • 25.-27.09.2020 im Raum Köln/Bonn, Bewerbungsfrist 04.09.2020
  • 09.-11.10.2020 in Weimar, Bewerbungsfrist 18.09.2020

Weitere Informationen und Anmeldung finden Interessierte bei JUGEND für Europa.

Quellen: Deutscher Bundestag, Engagement Global, JMD, JUGEND für Europa, Kontaktstelle-EfBB, Kreuzberger Kinderstiftung, NA beim BIBB

Info-Pool