Kinder- und Jugendhilfetag

Kinder- und Jugendschutz durch BAJ und Landesstellen repräsentiert

Ein Teenager steht vor einem Graffiti und hält seine schmutzige Hand abwehrend vor sich und mit der anderen Hände verdeckt er sein Gesicht.
Bild: © Roman Bodnarchuk - fotolia.com

Die Bundesarbeitsgemeinschaft Kinder- und Jugendschutz (BAJ) und einige Landesstellen für Kinder- und Jugendschutz sind auf dem 17. Deutschen Kinder- und Jugendhilfetag mit drei Veranstaltungen beim digitalen Fachkongress vertreten. Auf dem Messestand werden verschiedenste Angebote und Publikationen präsentiert.

Das neue Jugendschutzgesetz (JuSchG), Jugendmedienschutz, sexualisierte Gewalt, Jugendgewalt und Suchtgefährdungen sind nur einige Themenfelder eines zeitgemäßen präventiven Kinder- und Jugendschutzes. Kinder und Jugendliche sollen vor Gefährdungen geschützt und befähigt werden, diese zu bewältigen und bewusst und kritisch damit umzugehen.

Die BAJ und die Landesstellen klären über Gesetze und Vorschriften auf, informieren Eltern und pädagogische Fachkräfte über präventive Angebote, führen Kampagnen durch und begleiten aktiv den gesellschaftlichen und politischen Wandel in allen Fragen des Kinder- und Jugendschutzes.

Auf dem Fachkongress

Das neue Jugendschutzgesetz – Was kann, soll und muss das JuSchG leisten?

Fachforum am 18.05.2021 von 14:00 bis 15:30 Uhr

Das Zweite Gesetz zur Änderung des Jugendschutzgesetzes tritt am 1. Mai in Kraft. Das JuSchG ist damit in das digitale Zeitalter überführt worden. Die Neuregelungen werden mit Vertreter/-innen aus Wissenschaft und Praxis sowie des Bundesjugendministeriums (BMFSFJ) diskutiert. Weitere Informationen sind auf der Website der BAJ zu finden.

ELTERNTALK: Ein Projekt zum präventiven Kinder- und Jugendschutz in Bayern, Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen

Projektpräsentation am 19.05.2021 von 10:45 bis 12:15 Uhr

ELTERNTALK ist ein lebensweltorientiertes Präventionsangebot, das alle Eltern anspricht. Im Alltag von Familien geht es tagtäglich um konkrete Fragen der Erziehung. ELTERNTALK fördert den Austausch von Müttern und Vätern in privatem Rahmen. Weitere Informationen zu dem Projekt sind auf den Websites der Arbeitsgemeinschaft Kinder- und Jugendschutz (AJS) Nordrhein-Westfalen e.V., Aktion Jugendschutz, Landesarbeitsstelle Bayern e.V. und der Landesstelle Jugendschutz Niedersachsen zu finden.

Digitale Lebenswelten junger Menschen – Ansätze präventiver Arbeit in der Kinder- und Jugendhilfe

Workshop am 19.05.2021 von 10:45 bis 12:15 Uhr

Digitale Medien durchdringen den Lebensalltag junger Menschen. Im Workshop werden praxisnah Impulse für zielgruppengerechte und partizipative Ansätze des erzieherischen Kinder- und Jugendschutzes gegeben. Weitere Informationen sind auf den Websites der Landesstellen Aktion Kinder- und Jugendschutz Brandenburg e.V., Aktion Kinder- und Jugendschutz Schleswig-Holstein e.V. und Landesarbeitsgemeinschaft Kinder- und Jugendschutz Thüringen e.V. zu finden.

Digitaler Messestand

Am digitalen Messestand bietet die Bundesarbeitsgemeinschaft Kinder- und Jugendschutz einen Überblick über aktuelle und grundlegende Publikationen und Angebote aus dem breiten Spektrum des Kinder- und Jugendschutzes.

Quelle: Bundesarbeitsgemeinschaft Kinder- und Jugendschutz

Info-Pool