Kinder- und Jugendhilfetag / Hilfen zur Erziehung

Preisverleihung des BVkE-Beteiligungspreis 2017

Goldmedaille mit gelb-blauem Band liegt auf einem Tisch
Bild: © sergign - Fotolia.com

Im Rahmen des 16. Deutschen Kinder- und Jugendhilfetags wurde am 29. März der Beteiligungspreis 2017 des Bundesverband katholischer Einrichtungen und Dienste der Erziehungshilfe e.V. (BVkE) verliehen.

Beteiligung bedeutet: Mitreden, mitmischen, mitgestalten, teilhaben, mit entscheiden können

Vier Einrichtungen der Kinder- und Jugendhilfe wurden für ihre eingereichten Projekte ausgezeichnet. Die Projekte, die von Kindern und Jugendlichen eigenständig entwickelt und realisiert wurden, zeigen beispielhaft, wie Beteiligung in Einrichtungen der Erziehungshilfe umgesetzt werden kann.

Mit der Auszeichnung würdigt die Jury den innovativen und kreativen Charakter der vier Projekte.

  • Der 1. Preis, der mit 1.500 Euro dotiert ist, geht an das Erzbischöfliche Kinder- und Jugendheim St. Kilian in Walldürn.
  • Den 2. Preis über 1.000 Euro teilen sich das Kinderzentrum St. Vincent in Regensburg und die Kinder- und Jugendhilfe Haus Carl Sonnenschein in Fritzlar.
  • Der 3. Preis über 500,- Euro geht an St. Bonifatius in Lüneburg.

Das Schifferkinderheim Nikolausburg des Caritasverbandes Duisburg e.V wird mit einem zusätzlichen Originalitätspreis gewürdigt.

Eingereicht wurden Projekte, die entweder noch in der Planungsphase waren oder die bereits umgesetzt wurden.

Die Dokumentation und Präsentation der Beteiligungsprojekte sollte Spaß machen und Raum für Kreativität lassen. In ihren Bewerbungen dokumentierten die Kinder und Jugendlichen ihre Projekte in unterschiedlicher Form, z.B. als Fotodokumentation, Song, Gedicht, gemaltes Bild, Comic, Musik oder Video.

Über den Beteiligungspreis

Mit der Ausschreibung des Beteiligungspreises ermutigt der Bundesverband kath. Einrichtungen und Dienste der Erziehungshilfe e.V. (BVkE) junge Menschen in den Einrichtungen des Verbandes, ihre Beteiligungsrechte in Anspruch zu nehmen und damit dem Thema Teilhabe ein individuelles Gesicht zu geben.

Die Jury setzte sich aus drei Jugendlichen bzw. jungen Erwachsenen und drei Leitungs- bzw. Fachkräften aus Einrichtungen des BVkE e.V. zusammen.

Das Preisgeld wurde vom katholischen Erziehungsverein für die Rheinprovinz e.V. gestiftet und von dessen Vorsitzenden Dr. Hans Custodis an die Preisträger übergeben.
"Es gehört leider heute noch Mut dazu, zu sagen: Ich lebe in einem Kinder- oder Jugendheim und nicht bei meinen Eltern. Und es gehört Mut dazu, den Erwachsenen, die Macht und Einfluss haben, entgegenzutreten und etwas zu kritisieren oder zu fordern", so Dr. Klaus Esser, Mitglied des geschäftsführenden Vorstands des BVkE in seiner Laudatio.

Die Preisträger und alle, die sich für Beteiligung in der Jugendhilfe einsetzen, haben Mut gezeigt und ermutigen damit auch andere Kinder, Jugendliche und Erwachsene, Beteiligung zu wagen und Dinge selbst in die Hand zu nehmen.

www.bvke.de

Quelle: Bundesverband katholischer Einrichtungen und Dienste der Erziehungshilfen e.V. (BVkE) vom 31.03.2017

Info-Pool