Kinder- und Jugendhilfetag

17. DJHT findet im Mai 2021 statt: Als Präsenzveranstaltung, erweitert um digitale Elemente

Illustration in blauer Farbe, die Zahnräder und Digitalisierungssymbole zeigt
Bild: pixabay.de   Lizenz: CC0 / Public Domain Arbeiten Dritter

Der Vorstand der Arbeitsgemeinschaft für Kinder- und Jugendhilfe – AGJ hat in seiner Sitzung am 2./3. Juli 2020 beschlossen, an der Durchführung des 17. DJHT als Präsenzveranstaltung festzuhalten. Entsprechende behördliche Auflagen werden dabei beachtet. Zudem soll der Deutsche Kinder- und Jugendhilfetag um digitale Elemente erweitert werden, was eine Bereicherung und innovative Weiterentwicklung darstellt.

Mit der Grundsatzentscheidung den 17.  Deutschen Kinder- und Jugendhilfetag als Präsenzveranstaltung durchzuführen unterstreicht der AGJ-Vorstand die Bedeutsamkeit der Kinder- und Jugendhilfetage für die Fachkräfte der Kinder- und Jugendhilfe und ihrer Schnittstellenbereiche, deren Austragung gerade in diesen turbulenten Zeiten wichtiger ist denn je.

So bietet der 17. DJHT in seiner Gestalt als hybride Veranstaltung den Strukturen der Kinder- und Jugendhilfe zwei Ebenen für Begegnung und Austausch: zum einen vor Ort in der Messe Essen und zum anderen im digitalen Raum. Die digitalen Elemente werden derzeit entwickelt.

Fachkongress, mit digitalen Elementen

Veranstaltungen im Fachkongress können nur von AGJ-Mitgliedsorganisationen, AGJ-Partner/-innen und weitere zivilgesellschaftlichen Institutionen/Organisationen der Kinder- und Jugendhilfe durchgeführt werden.

Mit der digitalen Erweiterung, besteht nun für die Ausrichter/-innen von Fachveranstaltungen im Fachkongress die Möglichkeit, zwischen vier verschiedenen Veranstaltungsformaten, von analog bis digital, zu wählen. Damit genügend Zeit für die konzeptionellen Überlegungen und Vorbereitungen bleibt, wird die Frist zur Einreichung von Fachveranstaltungen im Fachkongress bis zum 15. Oktober 2020 verlängert.

Fachmesse, mit digitalen Elementen

Nicht-gewerblich sowie gewerblich tätige Institutionen/Organisationen aus dem Bereich der Kinder- und Jugendhilfe und deren Schnittstellen können sich auf der Fachmesse präsentieren und einen Stand bzw. Freifläche anmieten.

Auch die Fachmesse wird zusätzliche digitale Elemente erhalten. Eine digitale Erweiterung der Fachmesse wird sicherstellen, dass selbst unter eventuellen Auflagen und Besuchsbeschränkungen vor Ort die größtmögliche Sichtbarkeit der Aussteller/-innen gewährleistet ist.

Die Buchung von Ständen oder Freiflächen im Rahmen der Präsenzmesse ist weiterhin bis zum 31. Juli 2020 möglich, unter www.jugendhilfetag.de/aussteller-registrierung. Allen Aussteller/-innen der Präsenzmesse soll die Möglichkeit gegeben werden, kostenfrei auch auf der digitalen Fachmesse aufzutreten.

Weitere aktuelle Informationen zum Planungsstand des 17. DJHT, als Präsenzveranstaltung mit digitalen Elementen, sind auf der DJHT-Website zu finden.

Quelle: Projektbüro des 17. Deutschen Kinder- und Jugendhilfetages

Info-Pool