Kindertagesbetreuung

Umgang mit Erkältungssymptomen in Corona-Zeiten

Kinder mit Erkältungssymptomen in Einrichtungen der Tagesbetreuung

Vor dem Hintergrund der Corona-Pandemie stellt sich vielerorts die Frage, wie der Regelbetrieb in Kitas bei kommenden Erkältungswellen gestaltet werden kann. Wie lassen sich Schnupfen, Husten oder Halsschmerzen von Corona-Symptomen unterscheiden und ab wann müssen Kinder zu Hause bleiben?

In der Antwort der Bundesregierung (Drucksache 19/22673; PDF-Datei) wird der Umgang mit Erkältungssymptomen im Rahmen der Kindertagesbetreuung thematisiert. Die Fragestellungen im Rahmen der Kleinen Anfrage der Fraktion der FDP befassen sich damit, ob es eine einheitliche Vorgehensweise mit dem Umgang mit Erkältungssymptomen bei Kita-Kindern in der „Erkältungszeit“ im Herbst/Winter geben wird und ob bzw. wie eine Entlastung der betreuenden Eltern (u.a. Krankengeld) erreicht werden kann.

Die unterschiedliche Empfehlungen für Eltern und Einrichtungen der Kindertagesbetreuung aus den jeweiligen Bundesländern stehen hier zur Verfügung: 

[Letzte Aktualisierung: 29.04.2021]