Vormundschaft – Beistand / Flucht und Migration

Thüringer Fachstelle zur Beratung von unbegleiteten minderjährigen Flüchtlingen sowie Fachkräften wird fortgeführt

Fünf Strichmännchen sitzen um einen runden Tisch und unterhalten sich
Bild: © Trueffelpix - Fotolia.com

Das Bildungsministerium hat einen Vertrag mit dem Flüchtlingsrat Thüringen e.V. zur Fortführung der Fachstelle zur Beratung von unbegleiteten minderjährigen Flüchtlingen, Jugendämtern und freien Trägern für die Dauer von einem Jahr geschlossen.

Das Thüringer Bildungsministerium verlängerte den Vertrag mit der „Fachberatungsstelle zu asyl- und aufenthaltsrechtlichen Fragestellungen bei unbegleiteten minderjährigen Ausländern“.

Dazu erklärt Bildungs- und Jugendstaatssekretärin Gabi Ohler: „Die Zahl der unbegleiteten minderjährigen Flüchtlinge in Thüringen ist gleichbleibend hoch, folglich auch der Beratungsbedarf. Die Fachberatungsstelle des Flüchtlingsrates leistet nicht nur einen wichtigen Beitrag zur Integration der betroffenen Kinder und Jugendlichen, sondern auch wichtige Unterstützung für die mit der Betreuung beauftragten Träger und Institutionen.“

In Thüringen leben zurzeit etwa 1.400 unbegleitete minderjährige Flüchtlinge

Entsprechend der Komplexität des Rechtsgebiets werden die Beratungsleistungen mit der vertraglichen Regelung ausgebaut und verstetigt, bspw. im Hinblick auf Fragen des Familiennachzugs und der Familienzusammenführung, Handlungsoptionen in den asyl- und aufenthaltsrechtlichen Verfahren, die Klärung aufenthaltsrechtlicher Perspektiven nach negativen Entscheidungen des Bundesamtes oder bezüglich der Möglichkeiten zu Bildungsangeboten und Arbeitsmarktzugang in allen Verfahrensstadien.

Beratung, Information und Fortbildung

Inhalt der Vereinbarung sind die Beratung, Information und Fortbildung zu asyl- und aufenthaltsrechtlichen Fragen für unterschiedliche Zielgruppen, vor allem

  • unbegleitete ausländische Minderjährige,
  • Betreuerinnen und Betreuer in Einrichtungen für unbegleitete ausländische Minderjährige,
  • Amtsvormünder und ehrenamtliche Vormünder sowie
  • Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Jugendämter.

Weitere Informationen und Ansprechpartner 

Quelle: Thüringer Ministerium für Bildung, Jugend und Sport vom 18.07.2017

Info-Pool