Gerichtsverfahren / Gesundheit

Jugendliche im Maßregelvollzug: Schnelle Wiedereingliederung statt dauerhafter Unterbringung in forensischer Klinik

Drahtzaun

In seltenen Fällen verurteilen Gerichte Jugendliche und Heranwachsende zur Unterbringung in einer forensisch-psychiatrischen Klinik – wie bei Erwachsenen ohne zeitliche Beschränkung. Voraussetzung dafür ist, dass sie aufgrund einer psychischen Erkrankung als nicht oder nur eingeschränkt schuldfähig beurteilt wurden. Der Landschaftsverband Rheinland führt am 8.12.2016 eine Fachtagung zur Jugendforensik in der LVR-Klinik Viersen durch.

Um diese Jugendlichen angemessen behandeln zu können, wurde vor gut drei Jahren eine für das Rheinland zentrale Jugendstation in der forensischen LVR-Klinik in Viersen eingerichtet – eine von gerade mal zehn forensischen Einrichtungen für Jugendliche in Deutschland. In Viersen werden aktuell 12 junge Männer im Alter von 16 bis 21 Jahren behandelt.

Odysee durch Heime, Einrichtungen und Psychiatrien 

Eine erste Auswertung dieser drei Jahre wirft interessante Erkenntnisse und Fragen auf, die während der Fachtagung "Also lautet der Beschluss, dass der Mensch was lernen muss" am 8. Dezember 2016 in der LVR-Klinik Viersen thematisiert werden. Während der Veranstaltung diskutieren und beraten Fachleute – darunter Vertreterinnen und Vertreter der Justiz, Jugendhilfe und Polizei - aus ganz Deutschland und Europa über die jungen Patienten, von denen viele bereits eine Odyssee durch Heime, Jugendhilfe-Einrichtungen und Psychiatrien hinter sich haben. Viele der jungen, psychisch kranken Männer wurden bereits in ihrer Kindheit Opfer von Vernachlässigung und Misshandlung, bevor sie selbst zum Teil schwere Straftaten verübten.

Behandlung, Betreuung und Wiedereingliederung

Die Kernfrage der Fachtagung lautet daher: Wie können solche Jugendliche behandelt und betreut werden, dass sie wieder in die Gesellschaft eingegliedert werden können?

Weitere Informationen und das vollständige Programm der Fachtagung stehen auf der Webseite der Klinik Viersen zur Verfügung. 

Quelle: Landschaftsverband Rheinland vom 29.11.2016

Info-Pool