zur Übersicht

Institut für Sozialpädagogische Forschung Mainz e.V.

Kurzname: ism

Art der Institution: Außeruniversitäre Forschungs-/Serviceeinrichtung

Strukturebene: Bund

Handlungsfeld:
  • Jugendsozialarbeit
  • Kinder- und Jugendarbeit
  • Kinder- und Jugendschutz
  • Förderung der Erziehung in der Familie
  • Andere Aufgaben der Kinder- und Jugendhilfe
  • Hilfen zur Erziehung
Kurzbeschreibung und Arbeitsschwerpunkte:

Das Institut für Sozialpädagogische Forschung Mainz e.V. (ism) ist ein gemeinnütziger Verein und seit 1992 im Feld der Innovation und Evaluation von sozialer Arbeit und Sozialpolitik tätig.

Unsere Ziele:

• Weiterentwicklung der Sozialen Arbeit, Sozialadministration und Sozialpolitik durch methodische, inhaltliche und organisatorische Innovationen

• Förderung des Wissenstransfers zwischen Theorie und Praxis

• Entwicklung von Strategien zur Lösung gesellschaftlicher und politischer Aufgaben im Sinne der Stärkung sozialer Gerechtigkeit

Unser Angebot:

• Praxisforschung und -beratung

• Evaluation

• Organisationsentwicklung

• Sozial- und Jugendhilfeplanung

• Fortbildungen

• Fachtagungen

Unsere Arbeitsbereiche:

• Kinder- und Jugendhilfe

• Familie

• Bildung

• Migration und interkulturelle Arbeit

• Sozialpolitik

Das ism versteht sich als praxisorientiertes Forschungsinstitut, das an der Schnittstelle von Theorie und Praxis arbeitet. Die Verbindung von Forschung und Entwicklung bildet das Kernprofil des ism. Alle wissenschaftlichen Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen des ism e. V. verfügen über ein Hochschulstudium in den Bereichen (Sozial-)Pädagogik, Soziologie, Sozialwissenschaften und sind entsprechend ausgebildet in der Umsetzung von Standards empirischer Sozialforschung.

Im Kontext praxisorientierter Forschung erfolgen Evaluationen zumeist methodenplural (quantitativ und qualitativ) und formativ, so dass die gewonnenen Erkenntnisse in praktische Entwicklungsprozesse eingebunden werden können. Das ism orientiert sich in seiner Arbeit an den Standards des „Joint Committee on Standards for Educational Evaluation“ (vgl. Joint Commitee on Standards for educational Evaluation, Sanden 1999), die auf Nützlichkeit, Durchführbarkeit, Konkretheit und Genauigkeit zielen.

Bei der Mehrzahl der Projekte des ism kommen sowohl sozialwissenschaftlich ausgerichtete Evaluationsansätze als auch Methoden zur Praxisentwicklung - Beratung, Moderation, Organisationsentwicklung u.a. - zum Einsatz. Einige Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen verfügen deshalb über Zusatzausbildungen aus dem Bereich der (systemischen) Organisationsberatung sowie über langjährige Erfahrungen mit Organisationsentwicklungsprozessen. Mit dem Einsatz von (unterschiedlichen) Moderationstechniken und der Durchführung von Workshops und Fortbildungen sind alle Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen des ism vertraut.

Schlagworte:
Bildung, Evaluation, Familie, Interkulturelle Arbeit, Interkulturelle Erziehung, Interkulturelle Kommunikation, Interkulturelle Kompetenz, Interkulturelle Öffnung, Jugendbildung, Jugendhilfe, Jugendhilfeforschung, Migration, Organisationsentwicklung, Sozialarbeit, Sozialpädagogik, Sozialpolitik, Interkulturelles Lernen

Adresse/Kontakt:
Flachsmarktstraße 9
55116 Mainz
Telefon: 06131 / 2 40 41 10
Telefax: 06131 / 2 40 41 50
E-Mail: ism@DontReadMeism-mainz.de

Internetadresse: www.ism-mainz.de

Eingetragen von: ism@DontReadMeism-mainz.de

Begleiten Sie uns:

RSS-Feed Facebook Fanpage Twitter Google+

Newsletter abonnieren

Zum Newsletter-Archiv